Waldsee

Waldteich

Der Waldsee ist ein geografischer Name und Teil seines Namens: Stadt und Gemeinden: In idyllischer Lage am Waldsee, mit Sonnenterrasse und Bootsverleih, bieten wir Ihnen ein familienfreundliches Ambiente mit frisch zubereiteter badischer Küche. In der Zeit, in der Sie am Waldsee waren, haben wir viele Lieder gelernt und gesungen. Der Waldsee empfängt Sie gegenüber dem Ufer des Völser Weihers, wo Sie sich auf Liegestühlen entspannen können. Sie finden uns in der Zentrale der Volksbank Allgäu-Oberschwaben eG in Bad Waldsee.

Geographie ">Bearbeiten | | | Quellcode editieren]>

Der Waldsee befindet sich in der Nordhalbkugel des Oberrheins. Das Dorf befindet sich am Rande des Rheinufers, der die Rheinebene von der westlichen Tieflandzone abtrennt. Diese Tieflandzone wird im Osten durch eine wenige Höhenmeter höhere Sand- oder Dünenzone begrenzt. Der Waldsee wurde vermutlich im 6./7. Jh. von den Franzosen begründet und 1229 in Verbindung mit einem bestimmten Springer Widegowe als " Walahesheim " urkundlich genannt.

Bereits 1203 wurde dieser Springer genannt, so dass die ältesten Erwähnungen eines Waldseebewohners über 800 Jahre zurückreichen (800. Jahrestag 2003). Der Waldsee war im Speyergau ein Ortsteil des Bistums Speyer, dessen Zuständigkeit 974 von Otto II. auf die Speyerer Bischofskonferenz umgestellt wurde. Ab 1065 bis zur französichen Besatzung 1797 war Waldsee dem Oberbischöflichen Kloster Speyer untergeordnet.

Der Waldsee war nach dem Rückzug der Franken dem Landratsamt Speyer im "Bayerischen Rheinland", der späten Pfalz (Bayern), nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst dem Kreis Speyer, der 1969 dem Kreis Ludwigshafen (heute: Rhein-Pfalz-Kreis) angegliedert wurde. Die Waldsee-Bewohner nennen sich "Hämmel". In Eile kam der Fleischer aus Waldsee an den Teich zur Eilschlachtung.

Sie nannten den Waldseher aus Wut "Hämmel". Die Gemeinde Waldsee setzt sich aus 22 Mitgliedern zusammen, die bei den Kommunalwahlen am 25. Mai 2014 in einer persönlichen Proporzwahl und dem Ehrenbürgermeister als Vorsitzenden der Gemeinde ausgewählt wurden. Die FWG = Vählergruppe Waldsee e. V. gkL = Green municipal list Waldsee-Otterstadt e. V.

Das Wappen: Es wurde 1927 vom Bayrischen Innenministerium anerkannt und geht auf ein Hofsiegel aus dem Jahr 1521 zurück Waldsee unterhält seit 1974 Partnerschaftsbeziehungen mit Ruffec im Departement Charente in Frankreich. Denkmalgeschützt sind unter anderem das ehemalige Stadthaus von 1830, die St. Martinskirche von 1843 und die protestantische Pfarrkirche von 1954 Das Waldgelände "Im Wörth" im Osten des Waldsees lädt zur Naherholung ein.

An der Waldrandseite in der NÃ??he der Sommer-Festhalle gibt es ein pÃ?dagogisches Waldgebiet, unmittelbar neben einem Wald-Spielplatz. Der Waldsee ist ein weitläufiger Auwald. Nördlich von Waldsee liegt der "Schlicht"-See, der zum Schwimmen geeignet ist. Die sportlichen Aktivitäten in Waldsee sind vor allem durch Sportclubs gekennzeichnet. Die wichtigsten Sportarten sind Hand- (TG Waldsee) und Fussball (ASV Waldsee).

Auch in Waldsee gibt es einen Tennisclub (TV Waldsee). Allerdings bieten die jeweiligen Sportclubs ein breites Spektrum an Aktivitäten. In vielen Vereinen gibt es Freizeitteams in den verschiedensten Bereichen (Fußball, Bergwandern, Bowling). Hier ist auch ein Verband für Hundfreunde (VdH Waldsee 1975 e.V.) zuhause. In Waldsee hatte die gemeinsame Arbeitsgruppe für den Kampf gegen die Schakenplage ihren Platz.

Mehr zum Thema