Turnberry Hotel opening

Eröffnung Turnberry Hotel

Das Turnberry Hotel wurde damals von Trump Turnberry Golf Courses als Lazarett für verletzte Soldaten genutzt. Weiter südlich, in Ayrshire Turnberry, liegt der berühmte Ailsa Golfplatz, viermal der Sitz der Open Championship. Das spektakuläre Turnberry Hotel ist aus zahlreichen British Open Sendungen bekannt.

Der Golfplatz="mw-editsection-bracket">[Edit | | | Quelltext bearbeiten]>

Das Turnberry ist ein Golf Resort an der Firth of Clyde Coast im südwestlichen Schottland und einer der regulären Schauplätze der British Open. Die beeindruckende Aussicht auf die beeindruckende Felsinsel Áilsa Craig grenzt im Osten an Turnberry. Das Turnberry Hotel wurde damals als Militärkrankenhaus für verletzte Militärs benutzt. Auf einer Anhöhe in der Nähe des 12-Grüns-Ailsa-Kurses wurde ein Monument zu Gunsten der verlorenen Flieger erbaut.

Nachdem der Platz 1949 von Mackenzie Ross neu gestaltet wurde, wurde die Anlage 1951 wieder eröffnet und ermöglicht heute Ausblicke auf die felsige Vulkaninsel Craig und die Arran. Bisher fanden auf dem Golfplatz von Amsterdam zahlreiche Wettbewerbe und Championate statt. Zusätzlich zu den vier British Open Veranstaltungen veranstaltete der Verein die Women's British Open 2002, den 1963 Wanderpokal, die Amateurmeisterschaften 1961, 1983, 1996 und 2008 sowie sechs Mal die Seniorenmeisterschaft.

Der Kintyre Course und der 9-Loch Arran Course sind die beiden anderen Golfplätze in Turnberry. Auch der Kintyre Course (2001 frisch eröffnet) ist ein Meisterschaftskurs, auf dem auch die Qualifizierung für die British Open stattfand. Im Jahr 2002 wurde der neue Arran-Kurs eroeffnet. Für die Uraufführung der British Open in Turnberry 1977 war der Marktplatz die Kulisse für das berühmte "Duell in der Sonne"[2][3], als Tom Watson mit einem Schlaganfall vor Jack Nicklaus siegte.

Zum Gedenken an dieses Event wurde das achtzehnte Loch der Anlage, "Ailsa Hame", 2003 in "Duell in der Sonne" umgetauft. Am letzten Tag hatten die beiden nach drei Tagen mit gleichem Ergebnis die Nase vorn. Nachdem ein weiteres Unentschieden am sechzehnten Loch stattfand, konnte er am siebzehnten nicht mehr mit einem kleinen Schlag zum Birdie ausgleichen.

Bohrung kam Niklaus nach einem langem Birdieputting vom Rough zurück und brachte ihn dazu, seinen kleinen Birdieput zu schlagen, was ihm gelungen ist. Auch die British Open 2009 gingen in die Sportgeschichte ein, als der 59-jährige Tom Windson wieder einmal die britische Golfkrone erreichte und erst nach einem drastischen Sprung über vier Bohrlöcher von Stewart Cink besiegt werden konnte.

Alle Gewinner der British Open in Turnberry, alle auf dem Ailsa-Kurs: Gewinner der Women's British Open in Turnberry. Gewinner der Senior Open Championship in Turnberry (alle auf dem Aisla Platz).

Auch interessant

Mehr zum Thema