Siam Country Club Road in Pattaya

Die Siam Country Club Straße in Pattaya

Der Preis ist relativ hoch, aber man bekommt auch etwas dafür. Die Schmetterlingsbar befindet sich im Soi Siam Country Club. Das Magnolias Pattaya Boutique Resort. Der ganze Country Golf Club sieht sehr professionell aus. On-line-Hotels nahe Siam Country Club Pattaya, Thailand.

Nachtseite von Pattaya: östlich der Suchumwit Straße

Wer Pattaya schon einmal besucht hat, hat vielleicht von Pattayas "Dunkler Seite" erfahren. Zahlreiche in Pattaya lebende Fremde beziehen sich auf den Teil der Siedlung, der sich auf der anderen Seite der Eisenbahnlinie liegt. Da es nur sehr wenig und oft gar keine Strassenbeleuchtung gab und die Kriminalitätsrate größer war als in anderen Teilen der Innenstadt, bekam das Areal den Titel Darkside.

Tatsache ist jedoch, dass es dort heute genauso sicher ist wie woanders in Pattaya, solange man seinen Verstand einsetzt. wie das Elefantendorf, der Millionen Jahre Steinpark, die Krokodilfarm und der Siam Country Golf Club, hat diese Gegend den Urlaubern tatsächlich sehr wenig zu bieten. 2.

Die meisten Feriengäste, die die meiste Zeit im touristischeren Teil der Großstadt mit seinen Sandstränden verbringen, wissen das Gelände im Osten der Suchumvit Road nicht. Die Gegend im Osten der Suchumwit-Straße ist in den vergangenen Jahren zu einem beliebten Wohngebiet für Ausländer geworden, die hier Wohnungen haben.

Die Gegend ist weit genug weg von der Betriebsamkeit, die in Pattaya herrscht. Nur wenige km von der Stadt, einer Ruheoase, befindet sich die Dunkelstelle. Hier ist das Wohnen etwas ruhiger geworden, ohne auf die gute Ausstattung von Pattaya mit seinen Shoppingcentern etc. zurückgreifen zu müssen.

Hier sind die Grundstückspreise und die damit zusammenhängenden Kauf- und Pachtpreise erheblich günstiger, was den östlichen Teil von Pattaya sehr attraktiv macht. Der Kaufpreis für ein Wohnhaus mit privatem Swimmingpool und eigenen Gärten ist hier niedrig. Hier werden bereits jetzt Wohnungen mit zwei Schlafzimmern, einem Bad und einem gemeinschaftlichen Schwimmbad für eine monatliche Miete von 10000 Euro plus zusätzliche Kosten geboten.

Bei Häusern mit drei Schlafzimmern und zwei Badezimmern wird eine monatliche Miete von ca. 20.000 Euro berechnet. Die Mehrkosten sind auch hier geringer. Der Preis für Sicherheitsdienste und Abfallsammlung liegt zwischen 200 und 400 Euro pro Monat. Hier sind die Lebensunterhaltskosten geringer. Bei Restaurantbesuchen, Läden und örtlichen Marktplätzen sind die Eintrittspreise meist günstiger als in Pattaya selbst.

Durch die zunehmende Besiedlung von Ausländern sind hier natürlich auch Läden, Kneipen und Gaststätten entstanden, die sich vor allem an den Bedürfnissen der Auslandskundschaft orientieren. Auf der nächsten Baht-Bus-Strecke geht es entlang der Suchumvit Road. Auch für Langzeit-Urlauber, die einen ruhigen, aber vor allem preiswerteren und weniger touristischen Urlaub vorziehen, ist die Dunkelseite eine gute Abwechslung.

Mittlerweile gibt es weit über fünfzig Kneipen in der Gegend. Anders als in den Kneipen der Stadt ist es hier aber recht still. Sie haben ihre eigene, unverkennbare Ausstrahlung. Bierbars gibt es hauptsächlich im Boonsampan (früher Khao Noi), Khao Talo, Nernplabwan, Krokodil und dem Country Club Siam.

Es gibt keine Gastgeberinnen in den Kneipen rund um das Mabrachan-Wasserreservoir. Berühmte Bierbars in der Dunkelheit von Pattaya sind: Das Lokal ist nur 200 m von der Suchumvit Road auf der rechten Straßenseite neben dem Family Mart gelegen. Das Chang und Leo Bier kostet nur 39 Bahre.

Der Zimmerpreis beträgt 300 Euro, für die Leistungen der Mädchen sind in der Regel 700 Euro ausbezahlt. Berühmte Open-Air-Bar mit Garten und Parkplätzen in der alten Stadt. Das Restaurant mit Restaurant und Cafe liegt in der Nähe der Stadt. Das Lokal ist bei den Einwohnern als eines der besten Kurzzeit-Bars in Pattaya bekannt.

Sukumvit: Soi Boonsampan, ca. 2 Kilometer von der Suchumvit Straße entfernt. Noch ein Jahr ist in Thailand verstrichen und der Schriftsteller schildert seine Erfahrungen mit den Thais, der Kunst und den Fremden im sechsten Teil dieser Serie in der Sündenstadt Pattaya am thailändischen Meerbusen.

Mehr zum Thema