Segeberg

Der Segeberg

Der Stadtteil Segeberg ist der Name eines Kreises in Schleswig-Holstein, siehe Kreis Segeberg; die Kreisstadt dieses Kreises, siehe Bad Segeberg. siehe auch:. Ortsnachrichten aus Segeberg und Umgebung. Allgemeine Informationen zum Amtsgericht Bad Segeberg finden Sie hier.

Sie suchen die folgende Straße: Jasminstr. in Bad Segeberg in unserem Stadtplan. Baugewerbe-Innung für den Kreis Segeberg - Überbetriebliche Ausbildungsstätte Bau; Guild des Kraftfahrzeughandwerks Wage tax assistance for employees in Bad Segeberg.

mw-headline" id="Geografie">Geografie | | | Quellcode editieren]>

Segeberg (Kreis Sebarg) ist ein Bezirk im südlichen Schleswig-Holstein. Die Kreisstadt ist Bad Segeberg. Segeberg liegt nördlich am Landkreis Eckernförde, am Landkreis Neumünster und Plön, im östlichen Landkreis Ostholstein, im südöstlichen Landkreis Ostholstein und an der Freien und Hansestadt Hamburg sowie im westlichen Landkreis Pinneberg und Steinburg.

Das Bevölkerungs- und Wirtschaftszentrum des Landkreises befindet sich im südwestlichen Teil der Siedlungslinie Norderstedt - Henstedt-Ulzburg - Kaltkirchen. Rund 120.000 Menschen, fast die HÃ?lfte der Bezirksbevölkerung, wohnen hier allein in drei der 95 Kommunen auf 120 km² der Gesamtfläche von 1.344 km². Die Stadt Segeberg hat ihren geschichtlichen Vorgänger in der Landvogtei Segeberg, einem Militär- und Regierungsbezirk, der um 1134 erbaut wurde.

Jh. eine Aufteilung des Gebietes in einen dem Gerichtsvollzieher untergeordneten mittleren und westlichen Bereich und einen von adeligen Herren verwalteten östlichen Bereich. Der Landkreis Segeberg wurde erst nach der Integration Schleswig-Holsteins in die Preussische Herrschaft mit der "Verordnung über die Ordnung der Bezirks- und Kreisbehörden und der Bezirksvertretung in der Landesregierung Schleswig-Holstein" vom 22. 9. 1867[2] gegründet.

Seitdem ist Segeberg als oberster Verwaltungsbeamter des Landkreises Amtssitz des Landrates. Baron von Wilhelms-Suhm (1877-1892) galt als Begründer der Bezirksverwaltung des Bezirks. Er liess auch das heute noch benutzte Bezirkshaus, die Hamburgische Strasse 30, erbauen. Durch die Gemeindeverordnung vom 13. September 1932 wurden die Ortsteile Boostedt, Braak, Brokenland, Gadeland, Groß Kummerfeld, Groß Kummerfeld, Großaspe, Heidmühlen, Klein Kummerfeld, Latendorf, Willingrade und der Landkreis Segeberg in den Landkreis einverleibt.

3] Am 1. 4. 1938 übergab der Landkreis Segeberg die Kommune Wittorf an die Freie und Hansestadt Neumünster. Mit der Territorialreform vom 11. Jänner 1970 erhielt der Landkreis die aus vier Kommunen in den Landkreisen Pinneberg und Stormgarn entstandene Neustadt Norderstedt. Er übertrug am 27. Mai 1970 die Stadtverwaltung von Gadeland an die Stadtverwaltung von Neumünster.

Per Januar 2006 fusionierten die Büros von Segeberg-Land und Weingut zu Trave-Land. Die Bezirksregierung des Landkreises Segeberg ist ein kommunales Selbstverwaltungsorgan und definiert die Zielsetzungen und Prinzipien für die Stadtteilverwaltung. 11] Der Gemeinderat wird alle fünf Jahre von den berechtigten Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Segeberg gemeinsam mit den Gemeindevertretern auf kommunaler Ebene neu bestimmt.

Wirtschaftlicher Schwerpunkt des Landkreises ist die A 7 auf der Strecke Norderstedt - Henstedt-Ulzburg - Koblenz. Die Wirtschaftsstärken im ländlichen Nord-Osten des Landkreises mit der Bezirksstadt Bad Segeberg als Zentrum sind die Gesundheitsindustrie (z.B. die Seniorenkliniken ), Freizeit und Touristik (z.B. die Karl-May-Spiele Bad Segeberg und der Naturpark Holsteinische Schweiz).

Die A7 führt durch den Landkreis im Westen mit den Knotenpunkten Henstedt-Ulzburg, Bad Bramstedt, Bad Bramstedt und Großeaspe. Die A21 kreuzt im östlichen Teil den Umkreis. Der Ausbau der Autobahn A20 von Lübeck über den Landkreis Segeberg bis zur Anschlussstelle A7 bei Bad Bramstedt und weiter durch den Landkreis Steinburg zu einem neuen Elbübergang ist als neue Ost-West-Verbindung geplant.

Das Gleis verbindet den Ring mit mehreren Bahnlinien: Die " Alsterordbahn " Norderstedt Mitte und die Eisenbahnstrecke Henstedt-Ulzburg - Elmshorn verzweigen sich von der AKN-Linie. Weitere Stationen befinden sich im Stadtteil Segeberg. Von Norderstedt Mitte bis Garstedt hat die U-Bahn Linie U1 drei Zwischenstationen. Bisher war nur der südliche Teil des Landkreises Segeberg (einschließlich Norderstedt und Henstedt-Ulzburg) Teil des Verkehrsverbundes.

Zwei Bahnhöfe, nämlich die Bahnhöfe Hamburg-Kiel und Brokstedt, liegen nur wenige 100 Meter von der westlichen Grenze des Landkreises Segeberg entfernt. Größtes wissenschaftliches Institut im Landkreis Segeberg ist das weltweit renommierte Borstel Research Centre. 22] Bis zu seiner Aufhebung in den 1920er Jahren gab es auch eine grössere Zahl von Herrschaftsbezirken im Landkreis Segeberg.

Mit dem Inkrafttreten der heute noch geltenden Nummernschilder am 01.07.1956 wurde dem Zirkel das Kennzeichen SE zugeordnet. 1867-1992 Hans-Peter Sparr. 125 Jahre Segebergviertel. Kalkberg-Verlag, Bad Segeberg 1993, ISBN 3-928928-02-3.

Auch interessant

Mehr zum Thema