Schwarze Heide

Moorheide

Das Flugfeld Schwarze Heide ist ein Flugplatz in der Kirchheller Heide im nördlichen Ruhrgebiet. Herzlich willkommen auf unserem schönen Golfplatz mitten im Erholungsgebiet Schwarze Heide bei Bottrop-Kirchhellen. Gyrocopter and gyrocopter sightseeing flights in Dinslaken Schwarze Heide Hünxe near Bottrop Duisburg Oberhausen Essen Düsseldorf in NRW. Unterkünfte in Hünxe bei Schwarze Heide. Schönste Fahrradrouten rund um den Flugplatz Schwarze Heide.

mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Edit">Edit | | | Quellcode bearbeiten]>

Das Flugfeld Schwarze Heide ist ein Flugfeld in der Kyrillheller Heide im NDR. Betreiber des Flughafens sind die Städte Bottrop, Hünxe, Vörde und Wesel. Wie auch der Flughafen Marl-Loemühle ist er Teil der Industriekulturroute. Der Luftwaffenstützpunkt Kyrillhellen wurde am 11. März 1940 auf dem Areal des jetzigen Flughafens in Dienst gestellt.

1957 beauftragte der Luftsportclub und der Luftfahrtverein Gladbeck ihre Präsidenten mit der Suche nach einem geeigneten Platz für den Bau eines Flughafens. Diese Entscheidung traf die "Schwarze Heide". Die Mietkosten für die Segelflugzeuggruppen waren zu hoch, so dass der Flughafen auch für motorisierte Flugzeuge eröffnet wurde und am 1. Juli 1960 die Flughafengesellschaft Schwarze Heide e. V. wurde.

Im Jahre 1961 schloss sich der Landkreis an, weitere Gemeinden zogen nach. Über die Jahre hinweg erwarb der Landkreis die 120 Hektar Land für die Verwendung als Flugzeug. Vorgesehen war die Verlängerung mit einer 1000 Meter lange Start- und Landebahn und die Festlegung der Zufahrtswege. Das Verhandlungsergebnis war aber auch eine Willenserklärung zum weiteren Ausbauschritt.

So wurde 1969 eine neue Planungen in Angriff genommen, die einen Flugplatz der Kategorie 1 auf dem heutigen Flugplatz vorhersahen. Das Segelflugzeug soll auf das Grundstück des Landkreises Lübeck am Hubschrauberhof übertragen werden. Die Flughafengesellschaft entschied 1972, den Flughafen zu einem Flugplatz der Kategorie 2 mit Segelflugplatz auszubauen.

Die Öffnungszeiten sind im Hochsommer von 08:00 bis 20:30 Uhr und im Herbst von 09:00 bis 30minütig. Die Schwarze Heide ist ein beliebter Ausflugsort für Radfahrer und Wanderer. Am Flughafen befinden sich mehrere Flugzeugschulen, das Landesleistungszentrum für Segelfliegen und die Extra Flugzeugproduktions- und Vertriebs-GmbH.

Am Flughafen werden verschiedene Publikumstage mit verschiedenen Sehenswürdigkeiten und Flugdemonstrationen durchgeführt. Die Funkrufzeichen des Flugplatzes sind "Dinslaken Info", die Frequenz ist 122. 700MHz ("Space") und 123. 500MHz ("Gliding"). "Die von der Flughafengesellschaft abgegebenen Voraussagen über die wirtschaftliche Lage des Flugplatzes werden als zu hoch zurückgewiesen.

Dabei konnte die Kreisverwaltung nicht erkennen, dass es in der Vergangenheit auf dem Flugplatz Schwarze Heide signifikante Operationen mit Fluggeräten gab, die nach den Sicherheitsstandards der EU nicht mehr gestartet und gelandet werden sollten, noch gab es nach der Neuregelung im Jahr 2005 "einen erheblichen Verlust an Flugbewegungen", so dass die jetzigen 120 Stellen wahrscheinlich nicht in Gefahr wären, wenn alles so bleiben würde, wie es ist.

Das Flugfeld Schwarze Heide wurde 1985 vom Regionalverband des Aero-Club e. V. zum Landesleistungszentrum für Segelfliegen berufen, mit dem Zweck, vor allem jungen Fliegern das Gelände- und Wettkampffliegen näher zu bringen. Resident clubs are among others the Lufttsportverein Duisburg, Luftfahrt-Verein Bottrop, Flugsportverein Gladbeck, Flugsportverein Oberhausen Duisburg and the Flyerclub Gladbeck & Kychhellen.

Mehr zum Thema