Schlunkendorf

Rauchdorf

Der Stadtteil Schlunkendorf ist ein Stadtteil der Stadt Beelitz im Landkreis Potsdam-Mittelmark im Bundesland Brandenburg. Auch in Schlunkendorf funktionieren die Wagen- und Tierwaagen noch. Kaufen Haus in Schlunkendorf.

mw-headline" id="Etymologie_und_Geschichte">Etymologie und Geschichte="mw-editsection-bracket">[Bearbeiten> | /span>Quelltext bearbeiten]>

Der Stadtteil Schlunkendorf ist ein Stadtteil der Gemeinde Beelitz im Bezirk Potsdam-Mittelmark im Brandenburg. Das Dorf befindet sich zwischen Beelitz und Trebbin etwa 1,5 Km von der B246 entfernt im Naturpark Nuthe-Nieplitz. 2] Seit der Landesreform 2001 ist Schlunkendorf ein Stadtteil der Gemeinde Beelitz. Die erste urkundliche Erwähnung von Schlunkendorf erfolgte 1370, bereits unter dem jetzigen Vornamen.

Der Platz wurde nach einem Mann mit dem Namen schlunk (e) (Schlemmer) zu schlunk = slund, km. 3] 1375 war das Dorf 40 Hufe groß, davon zwei für den Priester und sechs für die Feudalschulen. Außerdem wurden sieben Quitten und ein Becher mitgebracht.

Ab 1441 wird der Name Schlunkendorpp weitergegeben. Im Jahre 1450 waren es bereits 44 Hufe; die Stadt erreichte bis 1540 die Landvogtei oder das Büro von Trebbin. 1472 wurde ein Einwohner zum ersten Mal als Schulze erwähnt. Seit 1580 taucht das Dorf mit dem jetzigen Namen Schlunkendorf wieder auf. Im Jahre 1616 wird auch die Schulze wieder erwähnt, außerdem sind zwei Yeomen, sechs Höfner und vier Kötter bekannt.

1624 gab es neun Küfer, drei Könige, einen Schäfer und einen laufenden Schmied, der 40 Hufe bebaute. Im Jahre 1652 gab es sieben Küfer und vier Küfer mit zusammen elf Küfer. Die erste Erwähnung einer Mühle stammt aus dem Jahr 1745. Im Jahre 1772 waren 93 Menschen im Dorf tätig, 1801 waren es bereits 121. 1837 gab es 21 Wohngebäude, 1858 wurden wieder eine Mühle, vier Bürgerhäuser und 27 Wohn- und 52 Dienstleistungsgebäude erwähn.

Auf 1574 Morgen Fläche, darunter 8 Morgen Gartenland, 449 Morgen Ackerland, 149 Morgen Wiesen, 820 Morgen Weideland und 143 Morgen Wälder. Schlunkendorf hatte 1900 41 Wohnungen, der Bezirk erstreckt sich über 622ha. Bei der Ortskirche Schlunkendorf handelt es sich um eine Hallenkirche, die im achtzehnten Jh. errichtet wurde.

Höchstspringen ? Bundesland Brandenburg, MUGV ( (PDF; 949 kB) Naturpark Nuthe Nieplitz mit Abgrenzung.

Auch interessant

Mehr zum Thema