Platzreife Prüfungsfragen österreich

Kurseintritt Prüfungsfragen Österreich

Golfplatzgenehmigung oder -qualifikation Um auf einem Platz mitspielen zu dürfen (es gibt auch wenige so genannte "offene Golfplätze", auf denen man nicht mitspielen darf ), muss man eine Klausur abzulegen. der so genannten "Platzreifeprüfung". Mit der Kurserlaubnis (PE) wird der Beweis erbracht, dass ein Golfspieler über die erforderlichen Grundkenntnisse und Umgangsformen des Golfsports verfügte. Dieser Test hat die notwendige Spielkraft, um sich auf dem Platz so zu benehmen, dass weder er noch andere Teilnehmer durch Fehlverhalten bedroht oder gestört werden, das Spiel nicht behindern und den Platz nicht unnötigerweise beschädigen.

Das Examen umfasst einen Theorie- und einen Praxisteil. Theoretisch wird die Klausur in schriftlicher Form abgehalten und umfasst Fragestellungen zu Spielregeln und Etiquette. Dazu sollten Sie sich die offizielle Golfregel (in jedem Pro-Shop oder hier online) besorgen: Golf-Regeln in der Regel in Frage gestellt und beantwortet: Als Hilfe zur Klärung der gestellten Aufgaben können Sie das Regelwerk verwenden.

Das Examen wird dann als erfolgreich gewertet, wenn Sie die angegebene Zahl von Anfragen aus den beiden Gebieten der Golf-Regeln und der Umgangsformen richtig beantworten. Abhängig davon, wo Sie die Untersuchung ablegen, kann der Prüfungsumfang und die Zahl der zu bearbeitenden Aufgaben variieren. Sie finden hier 15 Fragestellungen und Lösungsansätze, wie sie während eines Kurses auftreten können.

In den meisten Golfschlägern gibt es Einsteigerkurse mit abschließendem Niveau. Derartige Golfplätze umfassen dann auch Runden mit dem Ausbilder. In diesen Runden können Sie die theoretisch erlernten Verhaltensweisen unmittelbar anwenden. Darüber hinaus lernen Sie zum ersten Mal, wie man mit Hürden (Wasser, Bunker....) umgeht und was es bedeutet, die Regeln des Golfsports in der Praxis umzusetzen.

In vielen Golfschlägern werden 6 oder 9 Löcher in der Praxis in Anwesenheit eines Golftrainers gespielt. Sie erhalten 2 Schläge pro Bohrung und müssen eine gewisse Zahl von Stableford-Punkten haben. Sie müssen während der Untersuchung die Regeln selbstständig einhalten. Für einige Golfschläger ist die Untersuchung vollständig genormt.

Dabei kann die Praxisprüfung aus individuellen, exakt definierten Untersuchungselementen wie folgt ausfallen: 10 gerade T-Stücke (innerhalb eines Ganges von ca. 40 Metern Breite), von denen mind. 7 Striche eine Länge von 100 Metern (Frauen) bzw. 120 Metern (Männer) haben. Zehn Späne aus einer Distanz von 15 Metern zum Bohrloch, von denen fünf den Spielball in einem Umkreis von maximal 5 Metern zum Bohrloch verlassen müssen.

Fünf Schläge aus einer Länge von 15 Meter, wobei der Golfball mit drei Schlägen in einem Abstand von maximal 2 Meter zum Spielfeld liegt. Fünf Schläge aus einem Abstand von 1,5 Meter zum Spielfeld, von dem der Spielball bei drei Schlägen nicht mehr als 30 cm vom Spielfeld weg sein darf.

Fünf Puts aus einem Abstand von 1 Meter zum Bohrloch, von denen zwei eingelegt werden müssen. Wann sind Sie bereit für den Kurs? Wenn Sie das Handikap bestanden haben, haben Sie ein Handikap von -54 Sie wollen wissen, ob Sie für den Handikap-Test bereit sind.

P. Haben Sie keine Bedenken vor dieser Kurserlaubnis oder der Aufnahmeprüfung.

Mehr zum Thema