öffentlicher Golfplatz

Öffentlicher Golfplatz

Auch der Schutz der Biodiversität ist längst auf dem öffentlichen Parkplatz angekommen. Diejenigen, die es auf dem kurzen Platz können, hatten es früher leichter auf dem anspruchsvollen "großen" Golfplatz, das gilt vom Anfänger bis zum Einzelspieler. Golfplätze - Freies Spiel für alle! Der" Kleine Schlossplatz" ist ein öffentlicher Golfplatz. Eine Golfanlage inmitten einer faszinierenden Naturlandschaft mit charismatischem Nordseewind und hohem Salzgehalt.

Öffentliche Anlage (9 Loch) - Golfschule Schönheitbuch

Die Golfplatz Schoenbuch ist der erste Golfplatz in der Stuttgarteregion. 1989 wurde ein öffentlicher Golfplatz eröffnet. Auch ohne Clubmitgliedschaft kann der Golfplatz von jedem Golfspieler gespielt werden. Das Privatspiel steht auf dem Marktplatz im Mittelpunkt. Das Besondere: Neben dem Golfplatzprogramm der Evans Golf School wird auf dem öffentlich zugänglichen Golfplatz in Zusammenarbeit mit der Firma OSTAUFEN Touristik Marketing gGmbH die ansprechende Turnierreihe "Drive to Oberstaufen" stattfinden.

Das Turnier ist ein öffentliches Turnier. Zwei Sand-Bunkerhindernisse liegen auf der linken und rechten Seite der Fahrzone. Die meisten von ihnen werfen den Spielball zuvor ab, da ein kleiner verborgener See auf die Bälle wartete. Auf der linken Seite ist das Green durch einen Sand-Bunker gut geschützt.

Im Idealfall sollte der Tee-Shot auf der linken Seite des Fairway sein. Auf der rechten Seite steht ein gemeinsamer Bunker. Die zweite Aufnahme ins lange Green sollte nicht zu kurz sein. Eine sehr kurze PAR 2 Dieses simple Hole sollte auch für unerfahrene Golfer in drei Takten möglich sein.

Der Putt ist wegen seiner starken Welligkeit schwierig. Achten Sie auf die Fahrt! Der Platz hat eine extreme Kurve (Dogleg) nach ca. 180 km. Bei einem 5er oder langem Bügeleisen (3, 5, 3 ) ist der Golfer sicher gut aufgehoben! Die Grünfläche wird durch zwei tiefe Sandbunker geschützt.

TIPP: Fühlen Sie das Grüne etwas langsamer, da die kleinen Bälle in der Regel von den großen und kleinen Brocken gegessen werden! Achten Sie auf die Fahrt. Auf der linken Seite in der Kurve der Hundebeine könnte Ihr Golfball von einem strategisch wichtigen Sand-Bunker gefangen werden. Die zweite Aufnahme ins Grüne kann sehr locker sein. Gut geschütztes Green mit einer ziemlich lang gestreckten (breiten) grünen Form.

Eine gute Aufnahme ins Grüne und das Birdie ist in Reichweite. Dieser Parcours geht leicht ansteigend und sollte daher im Zweifelsfall mit einem langen Bügeleisen oder einem Kurzholz gespielt werden. Auf der rechten Seite des Grüns können Sträucher und ein Sand-Bunker ins Spiel kommen. Für das Endspiel der 9-Loch-Runde wartet eine weite Drive-Zone auf den Golfer für einen entspannenden Tee-Schieß.

Die zweite Chance auf das Green ist die abschließende Aufforderung. Die strategische sehr gut verteidigten Grüns müssen geknackt werden. Aufgrund der optischen Verzerrungen der strategischen Sandbunker-Hindernisse ist es empfehlenswert, den Golfball etwas weiter ins Grüne zu treffen. Doch Vorsicht: Hinter dem Grünen liegen dichtere Sträucher!

Auch interessant

Mehr zum Thema