Monrepos

Mon Repos

Die Burg erhielt ihre heutige Form und den Namen Monrepos unter Herzog Friedrich II., dem späteren König Friedrich. Mini-Golf, Minigolfplatz Monrepos, Minigolf in Ludwigsburg. Monrepos Schloss als Teil der Ludwigsburger Schlosslandschaft. Auf der AUTOMESSE MONREPOS in Ludwigsburg werden jedes Jahr Automobile zahlreicher Hersteller und Marken gezeigt.

Das Schlosshotel Monrepos www.schlosshotel-monrepos. de Zum Impressum:

Monrepos See Schloss

Der Monrepos Seeschloß ist ein Meisterwerk des Rokoko mit Empire-Innenausstattung. Die Burg wurde zwischen 1758 und 1764 in einer idyllischen Umgebung unter Fürst Carl Eugen errichtet und unter Fürst Friedrich II. im Klassizismus neu gestaltet und eingerichtet. Um den idyllischen Monrepos-See herum liegen Geheimtipps aus vergangenen Tagen - vom Keller und den Überresten des Diana-Brunnens bis zum ehemaligen Offizierspalast mit seinen restaurierten alten Ställen.

Schloss Monrepos See in Ludwigsburg

Sogar der Jagdfreund Eberhard Ludwig liess 1714 ein Jagdschloss am Ludwigsburger Weiher bei Eglosheim errichten. Dreißig Jahre später, als der Fürst Carl Eugen an die Macht kam, sollte es ein Haus am Wasser werden - am Ende wurde es ein Seepalast: der Seepalast von Monrepos. Die originale Seesiedlung im Louis -Quinze-Stil wurde zwischen 1760 und 1765 von Philippe de la Guêpière gebaut.

Die Burg bekam ihre jetzige Form und den Titel Monrepos unter Herzog Friedrich II., dem späten Kaiser Friedrich. Sein Architekt Nikolaus Friedrich von Thouret liess das Schloß im klassizistischen Sinne umbauen. Tipp: Im Hochsommer finden im Schlosspark Romantikkonzerte statt. Das Gebiet Monrepos, dem das Herzog von Württemberg Weinkellerei und das Schloßhotel Monrepos angehören, ist vom Residenzschloß über den Favoritepark in 45 Minuten zu Fuß erreichbar.

Genuss bedeutet hier Entspannung - das stimmige Wechselspiel von Garten, Burg und Wasser lädt zum Ausspannen ein.

Archäologische Forschungsstelle und Heimatmuseum für Verhaltensforschung

Seit mehr als 20 Jahren arbeitet das Forschungs- und Museumszentrum auf der Burg Monrepos. Seit 1986 haben beide ihren Wirkungskreis erheblich erweitert, so dass eine Erweiterung der Räume und eine neue Messe lange vorfällig waren. Im Zeitraum von Nov. 2010 bis J. 2014 wurde dies mit Fördermitteln aus dem Konjunkturprogramm II und mit Hilfe der Leibniz Gemeinschaft sowie der Landeshauptstadt und des Landkreises Neuenburg angegangen.

Mehr zum Thema