Minigolf Bonn

Minengolf Bonn

Mini-Golf - PitPat und Jet-Golfplatz im Bonner Rheinauenpark. Der Minigolfplatz liegt direkt am Eingang der Rheinaue. Minigolfplatz und Restaurant in Bonn-Bad Gedesberg Tue etwas für dein Wohlergehen, spiele Minigolf! Willkommen auf der Minigolf-Anlage Trimborn in Bonn / Bad Godesberg. Der Minigolf ist kein anstrengender, schweißtreibender Sport, sondern eine Sache mit einem Kick für Menschen mit sicherem Instinkt!

Sie können Minigolf allein, mit der ganzen Familie oder mit anderen schönen Altersgenossen Golf treiben - ganz wie es Ihnen gefällt.

Gönnen Sie sich eine ruhige und gepflegte Stimmung in Bonn / Bad Godesberg.

Luxus-Minigolf mit fantastischer Aussicht

Bereits seit 1872 besitzt die Herchenbacher den gleichnamigen Landgasthof, in dem das Wohlbefinden der Besucher mit hausgemachter Hausmannskost gewährleistet ist. In fünfter Generation führen Rolf und Andreas Herchenbach das Unternehmen. Vielmehr haben sie mit Unterstützung vieler Mitarbeiter einen ganz speziellen Minigolfkurs auf dem 3.000 qm großen Gelände angelegt.

"Im Sauerland gibt es meines Erachtens nur einen Ort, der sich ähnelt", sagt Andreas Herchenbach. Die Gebrüder haben fünf Monaten Arbeitszeit und rund 100.000 Euros in den Ausbau investiert. Umgeben von der grandiosen Sicht und der vom Golfplatz aus gut sichtbaren Gestalt der Neunkircher Pfarrkirche schlängeln sich 1.600 qm Golfplätze durch die natürliche Landschaft von Eisch.

Eine Fontäne, viele farbenfrohe Anlagen sowie die Spielhürden aus Naturmaterialien und die Spielbunker, von denen aus sich die Akteure auf einigen Plätzen dem Spielfeld annähern müssen, sind unterhaltsam. Wenn Sie Minigolf am Abend nach Sonnenuntergang betreiben wollen, werden Sie keine Schwierigkeiten haben, die Bohrlöcher zu entdecken.

"Mit diesem Zusatzangebot wollen wir unseren Besuchern einen Tag frei vom Alltagsleben geben", sagt Herchenbach. Vor allem die Kleinen sollen sich am neuen Ort amüsieren. "Für die 18 Loch ist jeder anderthalb Std. beschäftigt", sagt Herchenbach. Die Kleinen kosten 2,50 EUR, die Großen 3,80 EUR.

"Es gibt Ermäßigungen für Familien", sagt Herchenbach.

Mini-Golf an der Strandpromenade Marienforster: Die Betonschienen sind noch originall

Der Minigolfplatz an der Marienforsterpromenade in Godesberg beweist, dass Minigolf seit über einem halben Jahrtausend in Deutschland ein integraler Teil der Freizeitbeschäftigung ist. Das Werk wurde vor exakt 50 Jahren fertig gestellt. In der Sommersaison, bei Sonnenschein, Minigolf. Minigolf war schon immer eine gute Abwechslung zu Schwimmbädern und Faulenzereien in der Rhön.

Vieles hat sich seit der Inbetriebnahme des Werkes in Bad Godesberg getan. Von einem Stall und auf einer Viehweide entwickelte sich ein herrlich gestalteter Bereich der Minigolf-Klasse 1, der heute auch Schauplatz von Meisterschaften ist. Eine Arbeitsgemeinschaft von Wissenschaftlern und Ärzten, die bereits 1955 in Traben-Trarbach (Kreis Bernkastel-Wittlich, Rheinland-Pfalz) den ersten standardisierten Minigolfplatz Deutschlands gebaut hatte, erwarb das Grundstück von der Eigentümerfamilie Kranz, der Landesmühle.

Von den 18 so entstandenen Betonmembranen gibt es noch heute. Betrieben wird die Fabrik von Alfred Trimborn, der seit 18 Jahren "das Mädel für alles" ist, wie er selbst sagt. Das Catering der Besucher und die Wartung der Bahn sind seine Aufgabe. "Der MSC Bad Godesberg hat als Ortsverband rund 70 Mitglieder.

"Minigolf hat für viele etwas Nostalgie. Verglichen mit Golf hat Minigolf noch etwas Spielerisches an sich. Daraus ergibt sich oft Hartnäckigkeit", sagt Trimborn. In Godesberg liegt der Streckenrekord bei 21 Schläge, vor allem die Löcher 4 und 8 sind mit ihrer Neigung schwer zu durchspielen. "lch liebe alle Spuren, und danach gibt es immer ein Eis", sagt Ben Beaming.

Insgesamt freute sich die Firma über die Befriedigung auf dem mit individuellen Beeten und Plastiken ausgestatteten Park. Das Glück des Minigolfers wurde jedoch von wiederholten Verwüstungen überschattet, bei denen im vergangenen Jahr Plastiken, Leuchten und Blumentöpfe zerstört wurden. Es wurde ein Sachschaden von fast 5000 EUR verursacht, für den er sich selbst bezahlen musste.

Inzwischen ist alles wieder normal und so steht einem entspannenden Minigolfnachmittag nichts mehr im Weg. Eine Partie aus den USA: Die ersten so genannten Minigolfplätze wurden in den USA und Asien gespielt. Schon in den frühen 1920er Jahren gab es die ersten Minigolfplätze in Deutschland, bevor ein schweizerischer Baumeister in den 1950er Jahren mit dem Bau standardisierter Plätze antrat.

Inzwischen gibt es bundesweit 310 Minigolfclubs, von der Bezirksklasse bis zur Bundsliga. Jedes Jahr werden in der freien Zeit rund 20 Mio. Menschen in Deutschland Minigolf gespielt. Vor allem die verhältnismäßig niedrige physische Belastung, der Spielspaß und die preiswerte Ausstattung, die oft gemietet wird, machen Minigolf interessant.

Mehr zum Thema