Marc Aurel Regensburg

Markus Aurel Regensburg

Das Marc-Aurel- Ufer in Regensburg im Straßenverzeichnis von Regensburg. Die Öffnungszeiten der Marc Aurel-Apotheke im Donaueinkaufszentrum Klaus Weiger in Regensburg finden Sie hier. Größere Ausflugsschiffe können in Regensburg eingesetzt werden. Club Regensburg- Marcus Aurelius https://regensburg-marc-aurel.rotary.

de/. In Regensburg können noch heute Teile dieses römischen Tores besichtigt werden.

Gasthof bei Regensburg, Ingolstadt und Landshut

Dort fahren Sie auf die A93 nach Regensburg. Autobahnausfahrt Siegenburg abfahren und der B 299 in Fahrtrichtung Neustadt/Donau fahren. Nach wenigen Kilometer fahren Sie nun auf der linken Seite weiter in Richtung Mülhausen, fahren durch diesen kleinen Ortsteil und fahren auf der Strasse nach Neustadt/Donau. Danach durch die Ortschaft fahren, die Ortskirche auf der linken Seite hinter sich gelassen und kurz darauf rechter hand in Fahrtrichtung Bad Gögging abbiegen.

Ab Bad Gögging der Ausschilderung Limes-Therme nachfahren. Die A9 Nürnberg - München an der Abfahrt Denkendorf abfahren und nach links abfahren. Ampelkreuzung nach ca. 1,5 Kilometern links abbiegen nach Riedenburg / Dietfurt. Durch Dörndorf und Bitz hindurchfahren und dem Straßenverlauf in Fahrtrichtung Riedenburg/Altmannstein nachfahren. Bei Pondorf geht es weiter auf der Bundesstraße 299 nach Landshut / Neustadt.

Nach der Ortsdurchfahrt über die Brücke nach Neustadt/Bad Gögging fahren. In Neustadt nach ca. 1,5 Kilometern fahren Sie bitte rechts abbiegen in Fahrtrichtung Bad Gögging und der Ausschilderung nach Kalk-Therm. Folge.

Koordinatenangaben

In Regensburg (Bayern) befindet sich die Strasse Marc-Aurel-Ufer. Den Anfahrtsplan, die exakte Position, den Kurs, die genauen Daten und die Umgebung der Marc-Aurel-Ufer-Strasse in Regensburg findest du hier. Du suchst den Weg zum Marc-Aurel-Ufer in Regensburg? Errechnen Sie hier die Strecke zur Marc-Aurel-Ufer-Strasse in Regensburg. Der folgende Plan gibt Ihnen die Position und den Weg der Marc-Aurel-Ufer in Regensburg wieder.

Sind Sie auf der Suche nach dem Marc-Aurel-Ufer in Regensburg? Danach erhalten Sie hier einen Überblick über die Umgebung und die Standorte der Stadt. Mit diesen Daten navigieren Sie zur Strasse Marc-Aurel-Ufer in Regensburg: Routenberechnung zur Strasse Marc-Aurel-Ufer.

Markus Aurel

Marcus Aurelius (* am 26. und 121. April in Rom; â am17. und März 180 war von 161 bis 180 Jahren Kaiser von Vindobona (Wien)). Als Marcus Annius Verus oder Marcus Catilius Severus wurde er nach seiner Annahme durch Pius Marcus Aelius Aurelius Verus umbenannt. Er hat sich als Imperator Marcus Aurelius Antonia Augusto genannt.

Aurelius beendete mit Marcus die Serie der so genannten Adoptionskaiser und die nachhaltigste Etappe von Prosperität des Römischen Reichs, seiner internen sowie Prosperität Stabilität Deshalb verbringt er seine letzte Lebensdekade hauptsächlich in einem Militärlager. Ursprung und KarriereDer Urgroßvater Markus Aurels war aus den spanischsprachigen Ländern nach Rom gereist. Er hatte es unter Imperator Vespasian zum Prätor geschafft.

Der Großvater des Markus Aurelius, sein Sohne, hatte bereits drei Mal das Konsulatsamt inne. Mit Domitia Lucilla, einer Angehörigen des Kaisers Hadrian, dessen Famile durch den Bau von Ziegelwerken bereichert wurde, heiratete er seinen Sohne Annius Verus, den Familienvater von Markus Aurel. Der Ruf der in der offiziellen Karriere erworbenen Gastfamilie und die Ernsthaftigkeit des kleinen Markus brachten ihm die Aufmerksamkeit von Imperator Hadrian auf frühzeitig ein, der ihm wegen seiner Liebe zur Wahrheit im Scherz den Beinamen âVerissimusâ (der Wahrhaftigste) gab und im Salian Priestly College den Namen Achtjährigen einbrachte.

In seiner Nachfolge nahm er Antoni Pius im Jahre 138 mit der Maßgabe an, dass er im Gegenzug seinen Enkel Marcus annehmen musste. Marcus Aurelius ist nach Hadrians Tod im selben Jahr mit seinem neuen Imperator und Vater Pius in den Palast der Regierung gezogen. Bei letzterer schrieb er einen lebhaften Briefaustausch, der teilweise bewahrt ist.

Die Stoiker unter seinen Pädagogen, denen Marcus sein ganzes Leben lang Dankbarkeit entgegenbrachte, mögen maßgeblich zu einer Wende beigesteuert haben, die Marcus bereits nahm, als er sich im Philosophenmantel bekleidete und von da an auf einer unbequemen Brettunterlage nächtigte, nur noch durch eine von seiner Mama verschriebene Tierhaut, mit Mühe

Qualifikationsprozess und Regelpraxis sind gerade deshalb zu betrachten, weil die Geschlossenheit von Denkens und Handelns, von Worten und Taten für im Vordergrund stand: Ebenso klar akzentuierte Markus Aurel das Bewußtsein für Wahrhaftigkeit und Realität, die Hadrian bereits in ihm hatte geschätzt: Die Bedeutung dieser Notation für Die lebenspraktische Praxis von Markus Aurels ist aus dem Kontext abgeleitet, in dem sich die Selbstbeobachtungen entwickelten.

Das war eine Art mentale Übung, die darauf abzielte, das Bewußtsein zu bewahren und zu erneuern (adrogans) mit dem Grundsätzen der Stola übereinstimmende Lebensführung sowie die Kontrolle abweichender Gefühle. Um verschiedene unangenehme Dinge zu bearbeiten, durch Schicksalsschläge zu kommen und mit seiner eigenen Schwäche zurechtzukommen, haben ihn auch Überlegungen im Sinne von Stopa in besonderer Weise qualifiziert: Sich an die RegierungsgeschäfteEine zu gewöhnen, ist eine besser vorbereitende Haltung auf die Politik Verantwortungsübernahme als es Marc Aurel durchgemacht hat, kaum denkbar.

Sie erreichte damit einen so gesicherten Einblick in die personelle und sachliche Tauglichkeit der Amtsträger und Job-Kandidaten, dass Herr Pius schließlich in allen Positionsbesetzungsfragen auf das Urteil von Herrn Amtsträger zurückgreifen Sie erreichte damit einen so gesicherten Einblick in die personelle und sachliche Tauglichkeit der Bewerber. Der Charakter von Antoni inus, den Markus Aurel im Ersten Werk von âSelbstver Betrachtungenâ, dürfte gibt, drückt sowohl die vorbildliche Funktion als auch den verwandten Geist aus, der mit dem Vater Jüngeren in Verbindung gebracht hat:

In Anbetracht dieser innigen Verbundenheit zwischen Marcus Aurelius und Pius hätte war es für die zusätzlichen Familienbande kaum notwendig, da Marcus Aurelius ein bestehendes Engagement auflösen musste, um Faustina, die Antoninustochter, zu verheiraten. Politisch LeitsätzeDas über Das in allen historischen Zeiten nach wie vor wirkende Charakteristikum von Markus Aurel ist sicherlich nicht zu vergessen begründet im Bild des Denkers auf dem Stuhl, im Verknüpfung der politischen Weltanschauung und der mit ihm entstandenen herrschenden Praxis.

Der Beweis dafür, dass Aurel politisch denkt, findet sich auch in seinen "Selbstbeobachtungen". Freiheiten und Recht, vor allem im Sinn des selben Rechtes für gehörten somit alle zur früh vereinnahmten und immer gepflegten Politikführung von Marcus Aurel. Marc Aurel war sich der Grenze seiner Möglichkeiten der Politikgestaltung und der Hinfälligkeit von utopischen Gesellschaftsmodellen nur allzu bewusst: Dass es Mentalitäten nicht leicht ist, sich zu formen und zu entsorgen und somit im politischem Geschehen Priorität Priorität zu werden, war deutlich, denn er von berücksichtigt war auch in der Bürgerfreiheit einräumte zu finden.

Bei der Rechtsprechung für legte Marcus Aurelius den Schwerpunkt der sozialen Ordnung und den Umfang, für den er selbst am verantwortungsvollsten wahrnimmt fühlte: Im Alter der Globalisierung wird es darauf aufmerksam, dass Marcus Aurelius seiner Existenz auch eine Weltanschauungskomponente zuwies und somit bereits das ökologische Denken erscheinen ließ: Mit dem Tod von Antoni Pius ging Würde und Bürde des Reiches an Marcus Aurelius über, der sofort einen Test seiner widergespiegelten Verhältnisses zu seiner eigenen Vollkommenheit gab, indem er seinen adoptierten Bruder Lucius Verus zum gleichwertigen Co-Kaiser erhebt.

Durch die Aufgabenverteilung zwischen den beiden Kaisern zeigte sich, dass Marcus Aurelius das Imperium effektiv beherrschte, während Lucius Verus führte bis zu seinem Tod die Durchführung wichtigere Militäroperationen, ab 162. Interne Lasten resultierten aus einer vernichtenden Tiberüberschwemmung bereits in der Anfangszeit der Herrschaft von Marcus Aurelius und aus einer Seuche, die 166/167 fast das gesamte Römische Imperium und auch die bevölkerungsreiche Metropole Rom erlitt.

Tiberüberschwemmung, Seuche, Kriegskosten: Es war in einer äuà bedrängten Situation, dass Marcus Aurelius sich auch im äuà des Staatshaushaltes zu Tiberüberschwemmung hatte. Abgesehen davon hat der Imperator aber auch dazu beigetragen, dass Ausgabenlimits, zum Beispiel im Zirkusbereich, über beispielhafte Zurückhaltung in seinem eigenen Lebensführung an die Menschen weitergegeben werden konnten. Besonders angetan war Cassius Dio von dem Auftritt von Marc Aurel gegenüber Die im Feld Sieger, der als Siegprämie eine besondere Bezahlung verlangte.

Die Kaiserin wies dies entschieden zurück und wies darauf hin, dass eine solche Bezahlung unter anderem aus den Angehörigen von Legionäre müsste herausgedrückt wird. Während der kriegerischen Auseinandersetzungen gegen die Markomanen, Quads und Sarmatier, hatte Marcus Aurelius seine Standardquartiere in Carnuntum, Vindobona, Syrmium. Für Eine im Rahmen der Marcomannic Wars an der Donau gelegene Heerschar, das Castra Regina Camp gegründet, das heute Regensburg heißt, wurde 179 gegründet.

In 175 stieg der Gouverneur von Syrien, Gouverneur Cassius, als Usurpator auf â" möglicherweise verursacht durch die Gerücht, starb Markierung Aurel â" aber er wurde getötet, bevor es zu einem Bürgerkrieg kommen konnte. Marcus Aurelius ließ seinen Sohne Commodus aus Rom kommen, machte sich mit den Sarmatiern zufrieden und übersiedelte in den östlichen Teil des Reiches, um die Situation in den dort gelegenen Gebieten nach dem Volksaufstand von Cassius zu mildern.

Auf diesem Weg verstarb Marc Alts Frau Faustina im alter von 46 Jahren. Der Rückreise führte ihm über Athen, wo der Zarenmeister für den vier großen, traditionellen philosophischen Schulen (der platonischen Akademien, dem aristotelischen Lykion, der Stoa und dem Epikureer) jeweils einen Stuhl schenkte. Christliche VerfolgungenIn der Herrschaft von Marcus Aurelius fanden die Verfolgungen von Christen seit Nero statt.

Marcus Aurelius hält gegenüber die Christinnen und Christen an die Linie, die seit Trajan gültig war: Sie sollten nicht offiziell verfolgt werden, solange sie auf öffentliche Glaubenssätze verzichten. Die Organisation von Zirkus-Spielen wurde immer knapper und teurer, da sie zum Teil an Verstärkung die Heere im Kampf gegen die Deutschen gewöhnt waren.

Die Ausgaben für erhöhten somit die Organisation solcher Partien, die von den etablierten Verwaltungen von städtischen in den Bundesländern, über die Maßnahme erträgliche, abgelehnt werden sollten. Diesbezügliche Klagen aus Gaul dürften dazu geführt haben, dass Imperator und Señor ein Erlass erlassen haben, nach dem zum Tod verdammter Krimineller künftig zu günstigen Preisen als Gladiator in der Halle benutzt werden konnte.

Marcus Aurelius war sich nicht bewußt, daß die Christenjagd als billiges Angebot stattfand für Arena-Spiele erreichten ihr Bestimmungsziel. Als die standfesten Christinnen und Christen in Lugdunum 177 in der Halle dem Volk Sensationslüsternheit zum Opfer fiel, sind weitere Christsverfolgungen während der Herrschaft von Marcus Aurelius ohnehin nicht Sensationslüsternheit

Die Nachfolgeproblematik Am 24. November 176 feierten Markus Aurel und sein Sohne Commodus den Sieg der Teutonen und Sarmatiner in Rom. Das war die für all world unübersehbare Signal: Commodus würde Marcus Aurelius folgen. Hat sich Commodus nicht schon in jungem Alter durch unberechenbares, auf Vergnügen ausgerichtetes Benehmen ausgeschlossen. für?

Das hätte sich vielleicht auch der Erste unter tatsächlich stellen können - und letztendlich auch mit sich selbst. Nur Commodus hat sich in der vorliegenden Lage als bindende und unbestreitbare Lösung angeboten. Marcus Aurelius, der die problematische Wesenszüge seines Sohns ohne Zweifel angemeldet hatte, sandte sich daher â" so dass er sie vielleicht philosophisch-tragisch â " im kleineren Übel bearbeiten möchte.

Zumindest war zu wünschen, dass Commodus nach der Pubertät würde in seine Arbeit einwuchs. Am 3. 8. 178 machten sich Marcus Aurelius und Commodus auf den Weg zum Zweiten Marcomannischen Krieg. Bei dieser Kampagne verstarb der Imperator, wahrscheinlich in Vindobona, dem jetzigen Wien (eine Quellenangabe bezeichnet den Todesort Sirmium). In Rom wurde seine Esche im Grabmal des Kaisers Hadrian, der Engelsburg, begraben.

Mehr zum Thema