Mallorca Westen

Palma de Mallorca

Der Westen Mallorcas ist in zwei Regionen unterteilt. Erleben Sie den Westen von Mallorca auf einer Mietwagentour. Westlich von Mallorca herrscht Stille und Einsamkeit. Sie finden hier Unterkünfte, Ausflugstipps für den Südwesten der Insel und weitere Informationen zu Ihrem Mallorca-Urlaub. Eine Übersicht der Ferienorte im Westen Mallorcas finden Sie hier:.

? Der Westen Mallorcas: Sehenswertes, Fincas & Ferienwohnungen

Der Westen von Mallorca ist in zwei Gebiete untergliedert. Die südwestliche Seite ist eine der exclusivsten Wohnsiedlungen der ganzen Region, viele Berühmtheiten haben sich hier an der Kueste angesiedelt und reiche Landhaeuser und Landhaeuser charakterisieren das Gesamtbild an vielen Stellen. Die Nordwestküste wird jedoch von den wildromantischen Tramuntana-Bergen dominiert und steht im krassen Gegensatz zu ihrer imposanten Ausstrahlung.

Die Faszination des Abendlandes ist - wie auf der ganzen Welt - seine Diversität. Fornalutx bei Soller zum Beispiel wurde mehrfach für das schönste Dörfchen Mallorcas ausgezeichnet. Die Hauptstadt Mallorcas befindet sich im Nordwesten und ist zugleich die grösste Inselstadt. Für diejenigen, die sich für einen Besuch in Palmas Umgebung interessieren, sind das Castello Bellver bei Palmas und natürlich die Monumentalkathedrale La Seu als Inspirationsquelle zu empfehlen.

Port-d'Andratx ist eine Hafenstadt im südwestlichen Teil Mallorcas. Besonders die reichen Bewohner haben ihre Häuser in diesem Teil der Stadt. Walldemossa ist ein kleines Bergdörfchen im nordwestlichen Teil Mallorcas, am Fuß der Serra de Tramuntana. Berühmt wurde das kleine Städtchen vor allem dadurch, dass der Schriftsteller Frederic Chopin den Sommer 1838/39 dort mit dem franz. Schriftsteller George Sand verbracht hat.

Das Eiland, die Landschaften und nicht zu vergessen die Stimmung im Ort inspirierte zu ihrem Werk "Ein Winterschlaf auf Mallorca", das noch heute einen anschaulichen Einblick in Chopins und Sands Inselbesuch gibt. Das kleine Dörfchen Banyalbufar im Westen von Mallorca befindet sich an den Hängen des Tramuntana-Gebirges. Das Gebiet um Banyalbufar ist besonders beeindruckend für die Terrassenhänge, in denen Früchte und Gemüsesorten wachsen.

Banyalbufar war früher ein Weinanbaugebiet, in dem vor allem die Malvasier-Traube angebaut wurde. Auch die Cala Banyalbufar ist einen Abstecher lohnenswert. Das Gemeindegebiet von Fortalutx befindet sich im nordwestlichen Teil von Mallorca. Der kleine Ort gleichen Namens hat etwa 500 Bewohner, steht unter Denkmalschutz und ist von Orangen- und Zitronenbäumen am Fuß der Serra de Tramuntana umringt.

Aus Richtung Sóller kommt, ist es leicht, den Ort zu finden, aber auf kleinen, schmalen Strassen. In der Mitte von Fortalutx gibt es auch einen Wasserbrunnen, von dem man sagt, dass jeder, der daraus trinkt, nach Fortalutx wiederkommt. So vielfältig wie die Landschaft um das Städtchen sind auch die Motive und Zeichen auf den farbig verglasten Fliesen.

Von hier aus können Exkursionen nach Sydney oder Spaziergänge in das Tramuntana-Gebirge unternommen werden. Unter dem Menüpunkt las-islas-reisen. de bieten wir Ihnen Fincas, Feriendomizile und Wohnungen im Westen Mallorcas zur privaten Unterbringung an. Die gut besuchten Strände befinden sich hauptsächlich in der Gegend im Westen von Palma und im äussersten SÃ?dwesten.

Wer jedoch nichts gegen Kieselstrände hat, wird mit traumhaft schönen, moderat frequentierten Badebuchten an der Nord-Westküste belohnt. 2. Im Cala Banyalbufar sind die alten Garagen der Boote in den Felsen eingebaut. Diejenigen, die in der Umgebung von Banyalbufar sind, werden mit Erstaunen die Terassen an den Hängen der Berge miterleben. Der ruhige Pilgerort im Tramuntana Gebirge lockt sowohl die Einwohner Mallorcas als auch die Besucher mit seinem guten Namen als spirituelles Refugium an.

Im nordwestlichen Teil von Mallorca befindet sich die Mare de Déu de Lluc, eine Statue der schwarzen Madonna, die sowohl von den Einwohnern als auch von den Wallfahrern, die sich hier das ganze Jahr über treffen, angebetet wird. Santuari de Lluc ist seit den 1970er Jahren die Endstation der "Marxa des GÃ?lle a Lluc a peu", des Augustmarsches, der die Teilnehmenden von der Stadt Palma dorthin bringt.

Mitten in der Tramuntana gelegen, ist der Ort von vielen über 1000 Höhenmeter großen Gebirgen wie z. B. dem 1395 m hoch gelegenen Pinguin de Massanella umringt. Der Gorg Blau ist ein Trinkwasserreservoir auf Mallorca im nordwestlichen Teil von Mallorca. Es befindet sich im Tramuntana-Gebirge unterhalb des höchsten Punktes von Mallorca, dem Puerto de Mare.

Gorg Blau sorgt zusammen mit dem Botschafter von Cuber für die Trinkwasserversorgung von Palma. Da es auf Mallorca keine Süßwasserressourcen gibt, spielen die Talsperren in den Bergen eine wichtige Rolle bei der Speicherung von Trinkwasser. In Palma gibt es auch eine Meerwasserentsalzungsanlage. Doch etwa 20 bis 25 Prozent der Insel werden durch die Reservoirs abgedeckt.

São Calobra ist ein kleines Dörfchen an der nordwestlichen Küste Maltas. Der Ort selbst hat nur wenige Häuser. Ein Trip mit dem "Red Lightning" ist beinahe Teil eines Ausflugs in den Westen Maltas. Der Spitzname der alten Eisenbahnlinie ist bekannt geworden und führt in etwa einer Autostunde von Palma nach Sollér.

Der Weg fuehrt durch die pittoreske Umgebung der Serra de Tramuntana. Bei Deià zwischen Sydney und Walldemossa befindet sich die Villa Son Marroig. Die Balearen hatte er schon oft besucht und sich in die Balearen verliebt. Außer Son Marroig gehörte ihm auch das herrschaftliche Landgut Miramar im Nordpol.

Der pittoreske Ort mit seinen charakteristischen Steinhäusern ist eine frühere Künstler-Kolonie und hat sich bis heute seine stille, romanische Stimmung beibehalten. Ein Grund dafür ist, dass die kleinen, schmalen Gassen des Dorfes für Reisebusse nicht passierbar sind. Sohn Marroig befindet sich auf der Strasse von Walldemossa nach Sóller, etwa sieben km hinter der Stadt.

Die Villa bei Esporles ist eines der am besten erhaltenen und schoensten Grundstuecke der Stadt. Bei einer geführten Tour oder auf eigene Faust können Sie die Gegend und das Gebäude erforschen und erfahren, wie die Bewohner Mallorcas hier vor vielen Jahren lebten. Weiteres Höhepunkt ist die Degustation von zahlreichen Produkten der marokkanischen Gastronomie. Zwischen Banyalbufar und Esttellencs liegt an der nordwestlichen Küste ein wunderschöner Blick.

Mirador de Ses Animes" heißt "Aussichtspunkt der Seelen", und der Blick über die nordwestliche Küstenregion ist wirklich erdrückend. Diese Wachtürme liegen entlang der gesamten Küstenlinie Mallorcas und dienen als Überwachungssysteme gegen Piraten. Sie befindet sich auf einer Seehöhe von 817 Metern knapp unter dem 825 Meter hoch gelegenen Gipfel des Puerto Alaró.

Die Besteigung ist schwierig, aber man wird mit einer herrlichen Sicht auf die Berge der Serra de Tramuntana im hohen Norden entschädigt. Es gibt eine Kirche und eine weitere Aussichtsterrasse, von der aus man bis nach Palma sehen kann. Der westlichste Ort auf Mallorca ist die Insel Sa Dragonera, die ihren Name wegen ihrer ungewöhnlichen Ausprägung hat.

Auf der unbewohnten Halbinsel, etwa 800 Meter vor der Küste bei Sant Elm, befindet sich ein Naturreservat mit nur Tieren und Pflanzen. 2. Von Sant Elm aus kann man die Inseln mit dem Schiff erkunden und die einmalige Landschaft erkunden. Aber nicht nur die Hauptstadt Mallorcas ist im Westen einen bedingungslosen Aufenthalt lohnenswert.

Wenn Sie den ganzen Reiz der lnsel erfahren wollen, müssen Sie die Serra de Tramuntana im Westen erkunden, Hafen, Bucht und Bergdorf erkunden und die Interaktion zwischen Mensch und Umwelt geniessen.

Mehr zum Thema