Laguna Golf Vilamoura

Golfplatz Laguna Vilamoura

Ausführliche Informationen mit Fotos, Greenfees, Wegbeschreibung, Hotels und Wetter für den Laguna Golfplatz, Vilamoura. Der Laguna Golfplatz hat sich den Ruf erworben, ein einzigartiges Angebot im Golfportfolio von Vilamoura zu sein. Das Hilton Vilamoura As Cascatas Golf Resort & Spa *****. Die Golfplätze in Portugal, Laguna, Millenium, Old Course, Pinhal, Vila Sol. Der Golfplatz von Vilamoura verfügt über drei Oceanico-Meisterschaftsplätze.

Der Golfplatz Laguna zeichnet sich durch folgende Merkmale aus

Von Golfarchitekt Joseph Lee geplant und 1990 auf dem Marschland gebaut, werden ehemalige Gäste einen Teil des früheren 27-Loch-Platz Vilamoura III wiedererkennen. In den vergangenen Jahren wurde der Kurs kontinuierlich weiterentwickelt. Ausgenommen sind die Bohrlöcher 11 und 12, wo man um und über einen Teich herumspielt. Hier hat Lee einen Golfplatz angelegt, der auf den ersten Eindruck furchterregend erscheint, aber da die Plätze nicht sehr lang sind, werden die meisten Golfspieler nicht viel Mühe haben.

Die Laguna Golfplatz in Vilamoura hat einige Probleme, die für Links-Kurse sind. Wie Sie an Loch 5 sehen können, gibt es mehrere Spielmöglichkeiten (siehe Bild oben). Der 315 m lange Par 4 mit Dogleg: Beim ersten Schuss schwankt die Wahl des Schlägers vom Fahrer bis zum 5er-Schläger.

Man sollte schon an seinen zweiten Schuss erinnern, bei dem ein Wasserrisiko große Gefahren mit sich bringt. Sie sind nicht nur als Gewässerhindernisse oder Stauseen für den Standort entstanden, sondern auch Lebensraum für eine große Anzahl von Wasservogelarten, die entweder hier beheimatet sind oder hier als Zugvogel halten oder ihr Zuhause einrichten.

Die Laguna Golfanlage befindet sich im großen Klubhaus mit dem angrenzenden Millenium Platz in Vilamoura, Algarve.

Golfplatz Laguna - Laguna Golfplatz Algarve Portugal

Golfplatz Laguna. Durchschnittsnote auf dem Golfplatz Dome Pedro Golf - Laguna: Green Fee: Löcher: Charakter: Die Spielbahnen sind lang, aber nicht sehr wellig. Eine Herausforderung sind Bäume, Teiche, Weiher und erhöhte Bunker. Die meisten Böden sind eben und können daher problemlos zu Fuß gespielt werden.

Golferhotel Anantara Vilamoura | Algarve | Portugal

Die Golfanlage mit ihren vielen Wasserschäden und wenigen Baumbestandteilen liegt im reizvollen Küstenbereich und hebt sich deutlich von den anderen Golfplätzen des Resorts ab. Der Golfclub Pedrov Millennium Golf ist ein weitläufiger und breiter Platz, doch einige Spielbahnen schlängeln sich durch Kiefernwälder und den angrenzenden Old Course und Pinhal. Die Golfanlage von Frank Pennink ähnelt den wunderschönen und anspruchvollen englischen Bahnen.

Der Golfplatz wurde 1976 eingeweiht. Im Jahr 1985 wurde der Kurs von Robert Trend Jones umgestaltet. Das 18 Löcher / Par 72 ist der zuletzt von dem sagenumwobenen Architekten Lord Henry Cotton entworfene Golfplatz. Der Alto Golf wurde im Juli 1991 in Anwesenheit des Portugiesen eroeffnet.

Sie befindet sich zwischen den Ortschaften Praia da Rocha und ist 5 Kilometer vom Zentrum von Portimão enfernt. Das leicht bergige Gelände macht jedes einzelne Bohrloch zu einem neuen Ansporn, sei es das doppelte Dogleg oder das behutsame Setzen des Stufengrüns. Ein Ort für alle, die eine Aufgabe mögen. Das Bohrloch 16, ein Par 5 namens "O Gigante", ist 604 Meter lang und, wie der Titel schon sagt, eines der größten Bohrlöcher Europas.

Die Naturvorteile des Terrains wurden für einen gartenartigen Parcours mit Steineichen, Johannisbrotbaum, Feigen und Mandelbaum entlang der Spielbahnen ausgenutzt. Mit Boavista ist seine Firmenphilosophie, einen Ort zu erschaffen, als ob er schon immer da gewesen wäre, ausgezeichnet verwirklicht worden, wodurch die vorhandene Kulturlandschaft bewahrt wurde und sich der Ort in die Natur einfügt.

Pinien, Mandel-, Palm-, Oliven- und Feigenbäume säumen die Fairways, die sich ihrerseits um die Wassergefahren und sorgfältig angelegten Wasserbunker schlängeln. In zwei verschiedenen Abschnitten bieten diese Plätze eine Vielfalt an interessanten Löchern. So zum Beispiel das spannende sechste Bohrloch, ein Gleichstand 3, der über eine Naturschlucht verläuft, oder die Bohrlöcher 14, 15 und 17, die durch die dort vorhandenen Hindernisse gekennzeichnet sind.

Ein atemberaubender Ausblick und eine traumhafte Landschaft machen diesen Golfplatz zu einem echten Vergnügen für alle. Die bedeutendste Öffnung ist das 7. Loch, ein Par vier man spielt in Richtung Atlantik, wo man einen herrlichen Ausblick von der Praia da Luz bis zu den Monchique Mountains hat.

Der weltbeste Spieler, Nick Price, hat sich mit dem bekannten Golf-Architekten Ronald Fream zusammengeschlossen, um einen einzigartigen 18-Loch-Golfplatz mit 27 unterschiedlichen Grüns zu schaffen, der es dem Spieler ermöglicht, den selben Kurs mit unterschiedlichen Grüns zu bespielen und sich jedes Mal neuen Anforderungen zu stellen. 18-Loch-Golfplätze stehen zur Verfügung.

Der Entwurf stellt die Grüns und Schutzbunker so auf, dass eine 18-Loch-Runde zu einer echten Aufforderung wird. Wie der Pinta Golf Course wird auch dieser Kurs das ganze Jahr über aufrechterhalten. Das raffiniert gestaltete See- und Bunkerdesign ergänzt das Konzept perfekt. Dieses Hindernis in Verbindung mit dem Entwurf der Grüns und Fairways machen Gramacho Golf zu einem anspruchsvollen, aber äußerst attraktiven Parcours.

Von der ersten Abschlagstelle bis zum letzen Grün müssen die Teilnehmer nicht nur den Golfball gut ausspielen, sondern auch die optimale Spielstrategie vorbereiten, um ein gutes Resultat zu erringen. Erfahrene Golfspieler werden sich am Ende der Partie mit einem herausfordernden Par 72 auf einem mehr als 6.107 Meter langen Parcours ermutigt sehen, gut gespielt zu haben.

Die Pinta Golfanlage ist eine der am besten gestalteten Anlagen in Europa. Die außergewöhnlich gute Wartung und das gute Aussehen, das Golfspieler aller Schwierigkeitsgrade gleichermaßen fordert, geben dem Kurs seinen verdienten Namen. Das Spielfeld ist mit Bermudagras bewachsen, die strategischen Sand-Bunker sichern die Grüns und zwei Stauseen prägen das Spielgeschehen an vier Bahnen.

Auf dem Pinta Golf Course fand auch die Senioren-Tour fünfmal hintereinander statt. Der Onyria Palmares Golf Club - ein ganz spezielles Erlebniss Auf dem Onyria Palmares Platz ist es dem Architekt geglückt, zwei verschiedene bezaubernde Landschaftsbilder harmonisch zu verbinden, ohne die Spielqualitäten zu vergessen.

Von den interessanterweise gestalteten Seilbahnen hat man einen überwältigenden Blick auf die dunkelblaue Lagune von Alva, den Strand von Meia nach Praia und die Bucht von Lagos. Der Onyria Palmares Golf Club ist seit 2010 die ideale Kombination aus Parklandschaft und Linkshänderplätzen für passionierte Golfer. Der Golfplatz befindet sich hauptsächlich im Norden des Golfplatzes.

An den Löchern 6 und 7 kommen nun zwar sowohl Sanddünen als auch linke Löcher ins Spiel, aber am Ende der Partie dominiert wieder der Parkland-Charakter. Der Golfplatz Lagos setzt zunächst den Charakter des Parks fort, die beiden Teiche des Onyria Palmares Golf Club bieten Aufregung. Diese sind hier am kleinen dritten und am Langloch 6, Par 4 zu sehen.

Anschließend gelangen Sie zum süd-westlichen Teil des Platzes an den Löchern 7 und 8. Auf der Praia Golfanlage des Onyria Palmares Golf Club schlagen alle Golferherzen schneller, denn diese 9 Verbindungslöcher wurden in die aufregende Küste eingebunden. In der Golf -Akademie ist es möglich, Coaching-Stunden zu absolvieren.

Die Landschaft ist leicht hügelig und bietet auf jeder Strecke verschiedene See. Das Par 3 Löcher sind alle vom Einfluss des Windes geprägt und das Par 14 ist hervorragend. Viele sind bereits den Gewässern an den Löchern 12 und 18 zum Opfer gefallen. 2. Die Strecke ist für unentschiedene Teilnehmer geeignet. Die Strecke begünstigt die lange Klubs, erfordert aber, dass der Golfer eine ungewohnte Strecke für eine gute Punktzahl wählt.

In den Bohrlöchern 3, 15 und 17 sind Teiche zu befahren. Mitten an der Algarve liegt der Meisterschaftsplatz von Peñina, der als das Genialste angesehen wird, was der dreifache Sieger der British Open, der jemals inszeniert hat. Bereits 1966 erkannte die routinierte Cotton das große Potenzial der Algarve für den Golfsport.

Hier ließen die Herren von Henry tausend verschiedene Arten von Bäumen und Sträuchern bepflanzen. Vierhunderttausende von Bäumen, viel Nass, viele kleine und große Grünflächen - all das macht den Golfplatz zu einem echten Meisterschaftsplatz! Eines der besten 500 Bohrungen der Welt ist Bohrloch 13, ein Nennwert 3.

Dies ist eine ganz spezielle Herausforderung: Auf der rechten Seite ist ein kleiner Waldsee, der von Bäumen erschwert wird und von Bunkern geschützt wird,.... Das Daly Telegraph Seniors' Match (2000/2001), das Endspiel des National Audi Cup und mehrere Charity-Turniere (Sir Henry Cotton Team Trophy und der Sir Henry Cotton Charity Trophy, um nur zwei zu nennen) wurden hier ausgetragen.

Im Norden von Portimão, inmitten eines 980 Hektar großen Grundstücks, in kleinen Hügellandschaften, befindet sich Morgado do Reguengo Golf. Morgado Golfplatz ", ein Par 73 Golfplatz, ist einer der längste Golfplätze der Algarve. Laut Golfplatzarchitekten wirkt der Golfplatz schwierig, ist aber nicht ungerecht zu erlernen. Andernfalls ist der Kurs sehr beweglich - die Schwierigkeit hängt auch maßgeblich von den Flaggenpositionen ab.

Die Herdade dos Salgados Golf befindet sich im Herzen der Algarve, 30 Min. vom Faro International Airport und zwei Std. von Lissabon, 5 Min. vom Stadtzentrum von Albufeira aus. 6200 m lang, ist dieser Golfplatz als Linkskurve auf der Meeresseite angelegt, viele Hindernisse im Wasser prägen das Sport. Sie sind nicht sehr groß, erfordern aber viel vom Mitspieler.

Auch für technische Könner wird dieser Kurs zum Genuss. Das Arrangement der Bohrungen ähnelt einer riesigen "8" mit dem Klubhaus in der Bildmitte. Von Loch 5 aus startet jedoch der außergewöhnlichste Teil, der sich durch einen herrlichen Ausblick auf das Mittelmeer auszeichnet. Von Loch 8 gehen wir wieder ins Landesinnere und treffen dort auch auf den grösseren der beiden Süsswassersee.

Dies ist das schwerste und anspruchsvollste Spielfeld, auch um das Green auf einer der Halbinseln zu erobern. Danach geht es zurück zum Strand und mündet in das Bohrloch 18, dessen grünes Feld buchstäblich von der Wasseroberfläche umgeben ist. Schon beim ersten Bohrloch muss man auf zwei Wassergefahren achten.

Ein gewagter und präziser Tee-Schlag wird mit einem simplen Anflug auf den Berg honoriert. Sechs Spielbahnen mit einer Gesamtlänge von 136 bis 201 m und vier Spielbahnen mit jeweils 5 Löchern, von denen einige aufsteigen. Eine besondere Aufgabe stellt die strategisch günstige Gestaltung der Brücken und der Hindernisse, aber auch der schnelle Greens dar.

Schon das erste ist beachtlich und anspruchsvoll, aber auch das 13. Lang gezogene Par-5 passt sich perfekt in eine schöne Natur ein. Hier hat Donald Steel einen (heimischen) Kurs der besten britischen Sprachschule angelegt, der ein spezieller Testfall für die Golfkunst ist. Riesige Kiefernwälder, Korkeiche und Olivenhaine, die für die Algarve charakteristisch sind, verleihen dem Ort eine Natur.

Die Piazza ist auch von sehenswerten Plastiken umringt, die im breiten Talkessel arrangiert sind, aber immer im Einklang mit der Landschaft stehen. Zusätzlich stehen dem Golfer verschiedene Hindernisse wie z. B. die Wassermassen, das Bunkern und die schnelle Grünanlage bevor. Der Pinheiros Alto ist einer der besten Plätze an der Algarve und befindet sich im berühmten Quinta de Lago Resort.

Der Golfplatz ist unter den versierten Golfspielern bekannt für seine anspruchsvollen, strategischen Gewässer. Der hintere 9 Loecher sind herausfordernder und bieten viele Wassergefahren. Sehr charmant ist das XVII. Bohrloch mit seinem einladendem Grün - es befindet sich auf einer Seeinsel. Die perfekte Pflege des Platzes startet mit zwei großen Bahnen.

Bohrloch 3 wird noch schwieriger und bei Bohrloch 4 muss man durch ein schmales Nadelloch in der Mitte des Waldstücks schneiden. Auf das fünfte und einzige Gleichheitszeichen des Golfplatzes folgt das berühmte "Devil's Parcour": ein 205 m langer 3.

Der Tee off befindet sich auf einer Steilküste hoch über dem Badestrand. Der von Arnold Palmer entworfene Golfclub wurde von den Lesern des Magazins Publicituris und einer unabhängige Fachjury beim alljährlichen Preis von Publicitas 2006 zum "Besten Portugiesischen Golfkurs 2006" gewählt. auf dem besten portugiesischen Platz 2006.

Im Golf-Mekka von Vilamoura gelegen, ist der Victoria Golfplatz ein atemberaubender Golfplatz in ebenem Gelände, der von Arnold Palmers Entwurf stammt. Jede Bohrung hat 5 Abschläge, und die Champions Abschläge machen sie zum größten Golfplatz Portugals. Kennzeichnend sind die vielen kleinen und großen See- und Bunkeranlagen. Auch auf einer Gesamtfläche von 13 Hektar wurden mehrere Gewässer als Wasserspeicher geschaffen.

Die fünf bis sechs Bäume auf jedem der hügeligen Fairways, Wasserhindernisse und Bunker stellen eine große Herausforderungen für jeden Golfer dar, der auf der Suche nach tapferen und ambitionierten Bällen ist. Ein Rundgang auf dem Victoria Square wird für jeden Teilnehmer zu einem unvergesslichen Erlebnis. 2005 fand der Weltcup und 2007 zum ersten Mal die Portugal Masters (European Tour) mit den besten Spielerinnen Europas auf dem Victoria Golf Course statt.

Vermächtnis von Herrn Henry Cotton: Die Eigentümerfamilie Martins Dias hat Herrn Cotton gebeten, diesen 18-Loch Golfplatz zu gestalten. Die Anlage befindet sich außerhalb von Tavira und hat mehrere Auszeichnungen als bester gepflegter Golfplatz in Portugal erhalten. Die Strecke erfordert ein genaues Spielverhalten, um die den Abschlag erschwerenden Baumarten zu vermeiden. Auch die Grünflächen sind durch Schutzbunker und Teiche gesichert.

Die Penina Championship Golfanlage ist der Begründer aller Golfanlagen an der Algarve und eine lebendige Reminiszenz an ihren Architekt und tatkräftigen Förderer, Herrn Sr. Henry Cotton. Aus den ursprünglichen Reisfeldern für den Reiskultivierungsbereich wurde ein flacher, attraktiver und für starke Sportler besonders geeigneter Spielplatz. Fast eine halben Millionen Stauden und Gehölze wurden auf dem Marktplatz angepflanzt.

Da die Fairways so eben sind, hat Henry Cotton die Wassergefahren für die unvorsichtigen Weitschüsse inszeniert. Erbaut 1966, war es der erste Platz an der Algarve. Als einer der ersten hat die erfahrende Cotton das Potenzial der Algarve als Golf-Destination entdeckt. Die Penina Meisterschaftsanlage hat mehrere Hallenbunker, fast 400.000 Gehölze, viel Platz für viel Geld, breite Grüns und große Abschlagplätze - all das macht sie zu einem echten Meisterschaftsgolfplatz.

Um das Grün zu schonen, wurde an Bohrung Nr. 13 ein weiterer Stausee angelegt, der das Grün in eine kleine Felseninsel umgibt.

Die 9-Loch-Akademie ist ein nur 1851 m langer und mit viel Spaß ausgestatteter Park. Es gibt drei 3-Loch-Parcours und auch ein grosszügiges langgestrecktes 5er-Parcours Der Parcours schlängelt sich um den 18-Loch-Meisterschaftsplatz und verläuft entlang eines grossen Sees. Die zwei großen Bergseen und die herrliche Sicht auf die Serra de Monchique kennzeichnen diesen als zweiten Teil des Projekts von Reguengo angelegten Parcours.

Die Anlage befindet sich neben dem Schwesterplatz "Morgado" in einer reizvollen Umgebung im Norden von Portimão. Diese Golfanlage ist kleiner als "Morgado" und hat nur halb so viele Golfbunker, dennoch machen strategische Baumpflanzungen das Spielen schwieriger. Dieser Kurs ergänzt den angrenzenden Oceanico Faldo Kurs und profitiert von den wunderbaren Vorteilen dieses üppig bewachsenen, fruchtbarem Valleys.

Die unterschiedlichen Wassergefahren, wie z.B. zwei Gewässer und Gewässer, die über den ganzen Golfplatz verlaufen, verlangen von jedem Golfspieler Präzision und Kreativität und sind nicht weniger anspruchsvoll als der Faldo-Kurs. Mit seinem Ort hat Christy O'Connor ein stimmungsvolles Umfeld geschaffen, mit orientalischem Einfluss, das an eine blühende, wunderschöne Insel erinnert.

Die Anlage ist ein 2987 m hoher Golfplatz, der die Firmenphilosophie von Herrn Henry Cotton widerspiegelt: Der ideale Ort für Einsteiger, um ihr Golfspiel zu erlernen.

Mehr zum Thema