Günstige Golfmitgliedschaft

Billige Golf Mitgliedschaft

Alles, was Sie für eine Remote-Golfmitgliedschaft benötigen, ist eine Golfplatzqualifikation oder ein vorhandenes Handicap. Golf-Mitgliedschaften werden flexibler und billiger. Werden Sie jetzt Mitglied im ÖGV Golfclub und gehen Sie günstig golfen! Suchen Sie eine günstige Golf-Mitgliedschaft? Eine Golf-Mitgliedschaft ohne Spielrecht auf dem Heimplatz ist dann das Richtige für Sie!

Beste Dienstleister im Bereich Testen und Vergleichen

Billiger zum Golfspielen! Unser mehrfacher Test-Sieger für die Mediation von Golf-Fernmitgliedschaften "Billiggolfen" wird auch 2018 in Sachen Golf-Fernmitgliedschaft nicht übertroffen werden: Besonders interessant: Golfspieler können den Golfschläger wählen, in dem sie gerne mitspielen möchten! Zur Begrüßung bekommt jeder neue Kunde neben der vereinbarten Golf-Fernmitgliedschaft eine Greenfee-Vorteilskarte, mit der Sie in vielen Vereinen auf der ganzen Welt zu günstigen Greenfee-Konditionen mitspielen können.

Zusätzlich hat jeder Interessent die Gelegenheit, die bundesweite "Günstiger-Golfen-Golf Akademie" kostenfrei zu benutzen und damit einen kostenlosen monatlichen Trainingskurs bei Golf-PRO zu absolvieren. Ein 60-minütiges 1:1 Personentraining im Zuge einer Zusammenarbeit mit FitnesFirst bietet die passende Golfer-Fitness. Zusätzlich zur DGV-Golfclub-Mitgliedschaft erhält jedes Mitglied eine Greenfee-Vorzugskarte und einen Voucher von der FitnessFirst-Fitnesskette via persönlichem Trainer.

Wahlweise: Wählen Sie Ihren eigenen Golfclub! In einer hauseigenen Golfschule wird den Gästen ein kostenfreies Monatstraining mit namhaften Golftrainern angeboten. Beim Golf888 bekommen Sie eine reguläre Golfclub-Mitgliedschaft als Remote-Mitgliedschaft bei einem amtlichen DGV-Golfclub in Deutschland. Preis-/Leistungsverhältnis: Als vor einigen Jahren die ersten Golf-Mitgliedschaften über Remote-Mitgliedschaften oder, wie es damals üblicherweise genannt wurde, über die Gastmitgliedschaft auf den Markt gekommen sind, wurden sie noch als etwas Außergewöhnliches angesehen.

Anfänglich meist junge, internetaffine Spielerinnen und Spieler beschlossen eine solche Zugehörigkeit, dann beschlossen die mobilen Spieler (z.B. Aussendienstmitarbeiter, die viel auf Reisen sind), Remote-Mitglieder zu werden; heute sind es vor allem Golferinnen und Spieler, die eine kostspielige Ordermitgliedschaft nach bestandenem Kursreifetest scheut und zuerst als Gastmitglied ausprobieren wollen.

Unsere Analysen haben auch gezeigt, dass viele Golfspieler die Remote-Golf-Mitgliedschaft als Tor zum Golfspiel ausnutzen. Ähnlich einer Testmitgliedschaft in der Turnhalle verwenden die neuen Golfspieler die Remote-Mitgliedschaft, um sich für einen bestimmten Zeitpunkt (im Durchschnitt etwa drei Jahre) auf dem Golfplatz zurechtzufinden. Nach unseren Erhebungen wird ein erheblicher Teil der abgelegenen Mitglieder nach dieser Zeit zur ordentlichen Mitgliedschaft im lokalen Golfklub wechseln.

Viele Langstreckenmitglieder bemerken, dass sie zu oft gegen Greenfees antreten, wenn sich eine Langstreckenmitgliedschaft für sie noch lohnt. Die anderen Golfspieler brauchen diese Zeit, um den Golfschläger in der Umgebung Ihrer Heimatstadt zu suchen, wo Sie sich gut betreut wissen. Distanz-Mitgliedschaft wird somit als ein Schritt zwischen dem Bestehen der Kursqualifikationsprüfung und der oft kostspieligeren Voll-Mitgliedschaft angesehen.

Schauen Sie sich unsere detaillierten Analysen der Testsieger für die Mediation einer Remote-Golf-Mitgliedschaft oder einer Gast-Golf-Mitgliedschaft an, wenn Sie mehr über dieses Themengebiet wissen wollen. Weiterführende Infos zum Themenkomplex Remote-Golfmitgliedschaft erhalten Sie auch auf den nachfolgenden Internetseiten, die wir Ihnen gerne weiterempfehlen möchten:

Mehr zum Thema