Golfsport Geschichte

Golf-Geschichte

Mehr über die Geschichte erfahren Sie hier. Informationen über die Geschichte und Entwicklung des Golfsports und Profile der bekanntesten Golfer. Abwechslungsreich und interessant ist die Geschichte des Golfsports.

Die Geschichte des Golfsports

Die Ursprünge des Golfsports liegen noch heute nicht auf endgültig geklärt Einer Sage nach vertrieb Schäfer ihre Langweile in Schottland, indem sie mit ihrem Schäferstab kleine, abgerundete Steinchen in Mäuselöcher zerschmetterte. Daraus soll sich das heute wohl bekannteste Golf-Spiel entwickelt haben. Preforms des Golfsports sollen schon in der Altertumsgeschichte existiert haben.

Aus Japan, China, Italien, Griechenland, Ägypten und Perser gibt es Portraits, in denen es heißt, die Akteure hätten es sich zur Aufgabe gemacht, Bälle über eine gewisse Distanz mit Stöcken zu erobern. Gewöhnlich bestand die Bälle aus einer Ledertasche, gefüllt mit Schurwolle oder Feder oder aus Massivholz.

Es ist auch bekannt, dass das direkte Vorläufer des Golfsports aus dem Mittelalter stammt. In diesem Fall wurde eine Holzkugel über in einer bestimmten Strecke zu einem bestimmten Target ausgespielt. Dies hatte zum Ziel, mit möglichst wenigen Anläufen einen Holzball über über eine Wegstrecke von 4500m zu einem bestimmten Spielplatz zu transportieren.

Das Spiel â??Colfâ?? über erstreckt sich Ã?ber vier Strecken. Es war auch ein reiner Teamsport, der in der Regel mit zwei Mannschaften zu je vier Personen ausgetragen wurde. Dieser Sport erfreut sich seit mehr als 400 Jahren großer Popularität. Es galt, einen Golfball über in etwa 20 Meter Entfernung zu einem Eisenpfahl zu treffen.

Damals gab es ein weiteres Vorläufer von Golf, das in Schottland als â??Goufâ?? bekannt war. Heute ist nicht mehr klar, ob die ursprüngliche Form dieses Spieles von den Niederlanden nach Schottland übernommen wurde, oder ob es eine parallele Entwicklung war.

Es wurde bereits genau wie das heute bekannt gewordene Spiel gespielt: mit einem kleinen Golfball, vielen verschiedenen Schlägern und mit zahlreichen Löchern, die auf der Website über in voller Länge zu sehen waren. Im Jahre 1553 erschien zum ersten Mal der Ortsname St. Andrews. Die zu diesem Schottland gehörende Erzbischofin übte auf öffentlichem Grund in der Dünen nimmt am Golfsport teil.

Der erste Golfschläger wurde in England führte 1608, 1744 dann der erste. Im gleichen Jahr wurde erwähnte das erste vom Roya Musselburgh Golfschläger organisierte Frauenturnier dokumentiert. 10 Jahre später gründete einer der Golfclubs von St. Andrews. So wurde St. Andrews zur höchsten Instanz in diesem Bereich, der es bis heute ist.

Der Golfsport hatte damals auch in Amerika Fuß gefaßt. Auf einer Verfügung, die durch den Gemeinderat von Fort-Orange ausgeführt geschaffen wurde, war das Spielen von Golf auf der Straße verboten, weil es immer wieder zu Verletzungspeinigung und zu Beschädigungen kam. Die erste American Golf Club wurde 1786 in Charleston gegründet gegründet.

Im Jahre 1888 wurde das erste vollständige Reglement von St. Andrews vorgestellt. 1971 wurde der Name des Golfplatzes überall bekannt. So hat er dem Golfe zu großer Anerkennung verholfen und ihn zum ersten Mal zum Sport der Intergalaxis gemacht. Erstmals in den 90er Jahren erreichte die Anzahl der Golfspielerinnen und Golfspieler die 40 Mio. DM.

Mehr als drei Mio. Menschen in Europa sind bereits im Golfsport aktiv.

Mehr zum Thema