Golfschwung Verbessern

Verbessern Sie den Golfschwung

Wie man die Geschwindigkeit des Schlägerkopfes erhöht Damit man einen Golfschläger so weit wie möglich treffen kann, sind mehrere Aspekte von Bedeutung. Die Erhöhung dieser ist nicht so leicht und verlangt von vielen Spielern, ihren Golfschwung grundlegend zu überdenken. Jedoch kann es der SchlÃ?ssel zu einem viel besserem Spiel des Golfs sein. Soll ich mich beeilen?

Zuallererst ist es notwendig zu wissen, dass eine große Kopfdrehzahl nicht zwangsläufig zu einer längeren Kugel führt.

Ebenfalls von Bedeutung sind die Kraftübertragung auf den Golfball (Smash-Faktor) und das Geschwindigkeitsprofil. Dies bedeutet, dass die Kraft nicht auf den Golfball übergeht, wenn der Verein seine Maximalbeschleunigung bei der halben Abwärtsbewegung erzielt, aber beim Aufprall wieder verlangsamt wird. Wenn Sie herausfinden möchten, wie rasch Sie Ihren Club bewegen, gibt es mehrere Vorrichtungen, die solche Informationen bereitstellen.

Sowohl der Ballspieler als auch der Schläger werden gemessen und liefern sehr präzise Angaben über den Swing und den Ballschlag. Für die Schwinggeschwindigkeit sind dann die Schlägerkopfgeschwindigkeit und die Geschwindigkeitskurve von Interesse; letztere gibt an, in welchem Teil des Abschwunges der Club am stärksten ist. So hat der Laien viel Potenzial, seinen Spielball weiter zu treffen, wenn er es gelingt, etwas rascher zu schaukeln.

Bei der kinematischen Verkettung handelt es sich um eine abgestimmte Folge von Bewegungen des Körpers mit dem Zweck, einen Beschleunigungspuls aufrechtzuerhalten und die Drehzahl ständig zu steigern. Wenn Sie schon immer einen Kugel so weit wie möglich geworfen haben, werden Sie bald feststellen, dass dies nicht möglich ist, wenn Sie nur Ihren eigenen Handgelenksarm benutzen. Bei einem langen Einwurf ist es besser, vom Hinterbein nach vorne zu schieben (Gewichtsverlagerung), dann sollte sich die Hüftgelenke auf das Target zu drehen anfangen, gefolgt vom Oberschenkels.

Schließlich gelangt der Antrieb in die Hände und das Handgelenk, wodurch der Golfschläger während des Golfschlags das oberste Kettenglied darstellt, das durch die im Abwärtstrend (Lag) auftretenden Kräften so weit wie möglich hinter den Armen schwingen sollte, um seinen höchsten Wert nur auf dem Golfball zu haben. Nehmt eure übliche Stehposition ein und nähert euch dem Ballspiel.

Legen Sie Ihren rechten Fuss so an, dass er Ihren rechten Fuss anstößt. Vor dem Erreichen des Höchststandes den rechten Fuss in die Ausgangsposition bringen und mit diesem Antrieb den Abstieg auslösen. Übe das ohne Kugel.... und mit Kugel: Wenn Sie Bewegung 1 ausgeübt haben und Ihr Gefühl des Körpers Ihnen das Gefühl gibt, dass Sie jetzt Ihren Abwärtstrend selbständig über Ihre Füße beginnen, dann sollten Sie Ihre Hüften trainieren.

Man arbeitet mit der Vorstellung, dass die Schnalle bereits auf das Tor zeigt, wenn man den Golfball mit dem Schlagstock trifft. Bei einem Weitschuss sollten Sie Ihre Hüften vorzeitig zum Zielpunkt drehen und den Rückfuß vom Spielfeld nehmen, bevor der Spielball in Kontakt kommt (siehe Foto). Wenn Sie denken, daß Sie das Potential haben, Ihre Schwinggeschwindigkeit zu vergrößern und mehr zu erzeugen, sollten Sie die kinetische Ketten und die Implementierung für das Golfschwingen definitiv betrachten.

Auch interessant

Mehr zum Thema