Golfplatz Budersand

Golfanlage Budersand

Der Links-Parcours des GC Budersand bietet nordische Natur pur. Heute präsentieren wir den Golfclub Budersand in Hörnum. Wir erwarten Sie im Süden der Insel mit einem fantastischen Blick auf die Nordsee, den Golfplatz Budersand und die Dünen von Sylt. Highend-Hotel direkt am Wasser und auf dem großen Golfplatz. Schottland auf Sylt: Budersand Golfplatz auf der linken Seite.

Golfschläger Budersand Sylt - Golfplatz Hörnum / Sylt

Der Golfplatz des Club Budersand befindet sich auf einer Fläche von ca. 73 ha rund um die Budersand Düne im Norden der Marina und im Zentrum von Hörnum. Hügelige Fairways, Pot-Bunker und imposante Sanddünen mit einer Vielfalt von Heide?ächen machen eine Runde Golfen auf dem 6.000 Quadratmeter großen Golfplatz entlang des Meers zum Erleben.

Zum Abschluss der Runde finden Sie das Golfer-Golfhaus, in dem das Gasthaus STRÖNHOLT unter der Adresse be?ndet einen fantastischen Blick über den ganzen Golfplatz und das Mittelmeer bietet. Immer die aktuellsten Informationen zum "Golfclub Budersand Sylt" (Greenfee-Angebote, Telefonnummern, Fotos, Kursbeschreibung) in der Applikation - jetzt kostenlos herunterladen:

Golfanlage Budersand

Sie müssen nicht nach Schottland gehen, um einen richtigen Links-Kurs zu haben. Die Budersand Golfanlage auf Sylt ist eine echte Challenge für Golfspieler, die das Golfspiel wirklich mögen. Und vor allem das Zusammenspiel mit Blähungen, Breite und über 90 Bunkern. Zwischendurch sollte man die Blicke auf sich ziehen können - über die grandiose Landschaft der Dünen und die breite Nordsee.

Für diesen Kurs ist eine Clubkarte mit einem registrierten DGV-Masterhandicap bis 36 benötigt.

Linksgolf: Golfplatz und Budersand in Hörnum auf Sylt

Der Golfplatz Budersand ist Deutschlands einziger echter Linksplatz mit 18 Bahnen. Die kleine Regenkleidung zog Rolf-Stephan Hansen über den Schädel, um sich vor der Kälte zu bewahren. "Es könnte nicht besser sein. Unbarmherzig pfiff der Meereswind, der Niederschlag peitschte sein Antlitz.

Hier in Hörnum, an der verträumten Südspitze der Halbinsel, hat Hansen einen 18-Loch-Platz errichtet, der alle Voraussetzungen für einen richtigen Links-Platz erfüllt: die unmittelbare Meeresnähe, feste und rasante Fairways und Greens das ganze Jahr über, sandige Böden, kaum Baumbestand, einen naturbelassenen Charme und viel Windkraft. Der Name Budersand steht für das gute Grundstück und Hansen ist sehr beeindruckt.

Unter den schätzungsweise rund dreißigtausend Plätzen der Welt kann sich nur ein knappes Drittel damit brüsten, ein "echter Links"-Platz zu sein. Es gibt in Deutschland exakt drei - und Budersand ist der einzigste mit 18-Loch. Im Jahr 2008 wurde Budersand eingeweiht, der Marktplatz wurde auf einem ehemaligen Kasernenareal der BKA erbaut.

"Damals waren das Ruinen", sagt Hansen. Hansen wurde von den Umweltschutzbehörden während der Planungs- und Bauphase laufend überwacht. Die Anlage soll im Einvernehmen mit dem Umweltschutz errichtet werden. "Das war schon immer ein Gebot der Stunde", sagt Hansen. Wie Hansen ist auch der Kursleiter, der so etwas wie der Top-Gärtner von Budersand ist, von vornherein dabei.

Es regnet auch in sein Antlitz. Die klimatischen Bedingungen sind ein Problem für den Raum - das Rasen wird nicht so wachsen, wie es sollte. "Wenn meine Kolleginnen und Kollegen in anderen Regionen Deutschlands drei Mal am Tag rasen, dann rasen die Fahrrinnen alle drei Tage", sagt er. Ellis muss keine Sorge vor zu viel Niederschlag haben: "Der sandige Boden nimmt alles auf, wir haben nicht einmal eine Dränage.

"Er ist auch der Spezialist dafür, wie man Budersand richtig ausspielt. "Der Kurs erfordert mehr Strategien und eine Vielfalt an Schlägen. Dies ist die einzige Möglichkeit, den Fahrtwind und die harte Fahrrinne zu nützen. Obwohl Budersand amtlich der dritthärteste Ort in Deutschland ist, würde es jeder, der sich mit klassischem Linksgolf beschäftigt, durch die Runde schaffen.

Aber Budersand ist noch mehr: Es ist eine Begehungspostkarte. Das Quadrat sieht an manchen Stellen wie ein Bild aus. Bei Starkwind wird selbst der leichteste Hieb zur großen Herausforderung. Aber das ist nicht die einzigste Schwierigkeit: Meistens stehen viele Besucher am Golfplatz am Zaun über dem Abschlag. Links auf Sylt, Gefühl wie Schottland, feine Ondulierte Greens - schach wie wunderschön.

Seit über 100 Jahren gibt es dort den ältesten dänischen Golfplatz - und das ist ein richtiger Links Course: Super Greens - Sommer und Winter, Fahrrinnen immer in Ordnung, aber witterungsabhängig, einige Greens sind in den Sanddünen verborgen und nicht sichtbar (Augenbinde!), keine Baumstämme, immer windig, weil der Golfplatz auf der westlichen Seite der Iberischen Halbinsel ist, und und und und....

Ich würde gern mal auf diesem Spielfeld mitspielen! Mit einer instinktiven Aversion gegen einen Golfplatz aus der Antwort möchte ich einen Typ imitieren, den es in Deutschland nie gegeben hat. Es ist sehr angenehm zu bedienen und die Preise liegen beide weit weg von Budersand. Budersand habe ich schon mehrmals bei Gewitter und horizontalem Regenguss aber auch bei strahlendem Wetter und beinahe windstillem Wetter bestritten (passiert 1-2 mal im Jahr).

Budersand habe ich schon mehrmals bei Gewitter und horizontalem Regenguss aber auch bei strahlendem Wetter und beinahe windstillem Wetter bestritten (passiert 1-2 mal im Jahr).

Auch interessant

Mehr zum Thema