Golfclub Wolfratshausen

Golfplatz Wolfratshausen

Der Golfclub in den Voralpen auf einer Hügellandschaft über dem Isartal bei Wolfratshausen war von einem "OFF" bedroht! Fachgeschäft für Sportartikel - Wolfratshausen. Nordrhein-Westfalen, Bayern, Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen. Wolfratshausen und dem Golfclub München Riedhof zur konstruktiven Zusammenarbeit. in Wolfratshausen und Betreiber eines Online-Proshops.

Volfratshausen - Neue Geheimnisse rund um den Platz - Bad Tölz-Wolfratshausen

Ein neues Geheimnis ist der Einsatz von Düngemitteln und Pestiziden auf dem Platz des Bergkramerhofs und damit auch im Gewässerschutzgebiet Wolfratshausen. Seit 1993 ist beispielsweise eine "Dünger- und Düngermengenbeschränkung" im Kataster des gerade im Bau befindlichen Golfplatzes vermerkt, was nach Aussage der Gemeinde Wolfratshausen einem de facto-Verbotsverfahren für alle Düngemittel und Pestizide entspricht.

Laut Bezirkshauptmann Josef Niedermaier (FW) heißt diese Erleichterung "das Ende des Golfplatzes". Platzinhaber Josef Hingerl betrachtet die Dinge anders. Er hatte die "persönlich begrenzte Dienstbarkeit" vor mehr als 20 Jahren im Rahmen der Golfplatzgenehmigung angemeldet - zugunsten der Gemeinde. Nichtsdestotrotz schrieb sie im Frühling an ihren Mieter Hingerl, nachdem er beim Verwaltungsgerichtshof München geklagt hatte.

Damit wollte er eine Freistellung für die Verwendung von bestimmten Stoffen erreichen, die ihm die Behörde verwehrt hatte, nachdem im Gewässerschutzgebiet längstens seit Beginn des Jahres 2013 mehrfach mit Fäkalienkeimen und Pestiziden kontaminierte Stichproben entnommen worden waren. In der Zwischenzeit hat die Kanzlei die Rücknahme der Anklage bekannt gegeben. Vielmehr besteht nun die Gefahr einer Zivilklage, mit der versucht werden könnte, den Golfplatz von der Firma Donhuber oder möglicherweise der Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen freizuhalten, die in der Zwischenzeit nach der Zahlungsunfähigkeit der ersten Betreiberfirma den Golfplatz selbst übernommen hat.

Nach den schlechten Nachrichten vom Monat Mai ist er nun wieder zuversichtlich und meint, dass er die Pflanze weiterführen kann. Warum der Rechtsanwalt und Konkursverwalter Hingerl und auch das Bezirksamt, das sich seit längstens Beginn des Jahres 2013 mit dem Gewässerschutz am Bergkrammerhof beschäftigt, erst vor wenigen Wochen von der Grundbucheintragung erfuhren, wurde am Dienstag von keiner der Parteien beantwortet.

In der Regel werden diese Grunddienstbarkeiten jedoch nicht zugunsten der einzelnen Kommunen wie der Gemeinde Wolfratshausen registriert, sondern zugunsten der Kreisverwaltungen, in denen sich die niederen Naturschutzverwaltungen befinden. Der Grundbucheintrag des Landgerichts Wolfratshaus ist im vorliegenden Falle zwar der Öffentlichkeit zugänglich, nicht aber die dazugehörige Aufstellung mit den Einzelheiten, die nach Ansicht der Stadtverwaltung als Negativliste die Verwendung exakt gewisser Stoffe am Bergkrammerhof ausschliesst, aber zu einem Totalverbot führt.

Im Moment wird am Bergkrammerhof nichts gesprüht, sagt Hingerl.

Auch interessant

Mehr zum Thema