Golfclub Wannsee Mitgliedsbeitrag

Mitgliedsbeitrag Golfclub Wannsee

die Eintrittsgelder und Mitgliedsbeiträge deutlich erhöhen. Hauptgeschäftsführer des Golf und Land Clubs in Berlin Wannsee. Berlin-Wannsee Golf und Country Clubs. Der Golf- und Landclub Berlin-Wannsee und der Münchner GC. Der Club könnte in diesem Fall deutlich höhere Eintrittsgelder und Mitgliedsbeiträge verlangen.

Mitgliedschaftsarten

Eine Vollmitgliedschaft umfasst ein lebenslängliches Recht, auf unserem Golfplatz zu spielen, sowie unbegrenzte Mitgliedschaftsrechte. Nach dem Beschluss der Hauptversammlung ist die Zahl der einfachen Vorstandsmitglieder auf 1.100 beschränkt. Vollmitglieder, die seit 15 Jahren Vollmitglied sind und das Alter von bis zu 75 Jahren erreicht haben, können eine Änderung ihrer Vollmitgliedschaft in eine Senior-Mitgliedschaft anstreben.

Details werden von der Generalversammlung auf Antrag des Vorstands beschlossen. Darüber hinaus haben sie die Rechte eines Vollmitgliedes. Das Statut regelt auch eine befristete Zugehörigkeit für in Berlin-Brandenburg ansässige und/oder für Antragsteller. Die Laufzeit der Mitglieder beträgt maximal drei Jahre.

Die Mitgliedsbeiträge für temporäre Teilnehmer betragen pro Jahr 2.500 EUR zzgl. Zusatzkosten. Das Golfclub ist einer der mitgliederstärksten in Deutschland und verfügt über ein dementsprechend großes Jugend- und Studentenkontingent. Eine Bewerbung für das Jugendförderprogramm (JFP) der Stiftung ist jedoch möglich. Wer den Sport im Golfclub fördern möchte, kann als Fördermitglied mitwirken.

In der Clubmitgliedschaft ist nicht das Recht zum Spielen enthalten, sondern die Benutzung anderer Räumlichkeiten des Vereins, wie z.B. des Vereinsrestaurants und der Praxis. Die Fördermitgliedschaft ist keine Passivmitgliedschaft, d.h. wenn Vollmitglieder die Fördermitgliedschaft beanspruchen und damit auf die Vollmitgliedschaft verzichten, entsteht kein gesetzlicher Umtauschanspruch.

Unsere Statuten sehen keine Passivmitgliedschaft (und auch keine Zweitmitgliedschaft) vor. Lediglich einfache Vereinsmitglieder, die ihren ständigen Wohnsitz aus Berlin oder Brandenburg verlegen, können eine Umwandlung ihrer regulären Zugehörigkeit in eine externe Vereinsmitgliedschaft anstreben. Ein gesetzlicher Rückwandlungsanspruch nach einem Wechsel der Zugehörigkeit ist nicht gegeben. Externe Teilnehmer können fünf Mal im Jahr ohne Greenfee auf dem Platz mitspielen, müssen sich aber vor jeder Spielrunde im Generalsekretariat anmelden und einen passenden Greenfee-Trailer mitnehmen.

Zulassungsverfahren

Der Zentralvorstand beschließt nach Eingang des Antrags, ob der Antragsteller einen formalen Beitrittsantrag schriftlich einreichen kann, der beim Sekretariat des Clubs angefordert werden kann. Das Gesuch muss komplett und eindeutig in Bezug auf die beantragte(n) Mitgliedschaft(en) sein, klar leserlich und muss (bei Vollmitgliedschaft ) die Empfehlungen von zwei Vereinsmitgliedern (Paten) mit eigenhändiger Signatur einbeziehen.

Detailliertes Einzelgespräch mit einem oder mehreren Mitglieder der Aufnahmekommission. Bei Fragen und weiteren Auskünften wenden Sie sich bitte an die Geschäftsleitung oder das Clubsekretariat (Tel.: +49 30 806 706-0). Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass viele Bewerbungen abzulehnen sind, da die Forderung nach einer Mitgliedschaft in der GLKBW die eingeschränkte Aufnahme von neuen Mitglieder eindeutig übertrifft.

Wenn Sie Fragen zum Fotografieren haben, wenden Sie sich bitte an den geschäftsführenden Direktor, Herrn Yasin Turhal.

Mehr zum Thema