Golfclub Schatthausen

Schatthausen Golf Club

um den Hohenhardter Hof und auf beiden Seiten des Rad- und Wanderweges vom Baiertal nach Schatthausen. Örtliche Internet-Zeitung für die Städte Walldorf, Rauenberg und Dielheim Die Youngster des Golfclubs St. Leon-Rot unterstrichen beim ersten großen Wettbewerb der Spielzeit 2018 auf eindrucksvolle Weise ihre Vorreiterrolle. Mit einer eindrucksvollen Leistung beherrschten die badischen Youngsters die Baden-Württembergischen Einzel-Meisterschaften in den Altersgruppen 16 und 18: Im Golfclub Niederreutin gewannen die Top-Golferinnen aus St. Leon-Rot, Marie Bechtold (18 Jahre), Paula Schulz-Hanßen (16 Jahre) und Noah-Elia (!

) in den vier Altersgruppen drei von vier Titelgewinnern und sechs von zwölf Medaillenmöglichkeiten.

Marie Bechtold gewann den Baden-Württembergischen Meistertitel in der Altersgruppe der Mädels nach 74 und 76 Schläge, drei Schläge vor Meike Leichtle (79, 74) aus Stuttgart. Bechtold's Clubkollegin aus St. Leon-Rot Carolin Gress teilte sich den fünften Rang mit 162 Zügen. In der Altersgruppe 16 war das Resultat noch deutlicher: Paula Schulz-Hanßen aus St. Leon-Rot gewann mit sieben Zügen.

Ihre Teamkollegin Olivia Bergner (77, 77) verdrängte sie mit 74 und 73 Treffern auf dem Par 73-Platz auf den zweiten Gesamtrang. Lea Ludwig (81, 77), Alessia Wallej (80, 78) und Liv Sinnes (80, 78) konnten ebenfalls überzeugen und teilen sich den vierten Tabellenplatz mit jeweils 158 Zügen. Lene Sperling und Chiara Jetter (gemeinsam 9. mit je 162 Schlägen) kamen zwei weitere Spieler des Golfschlägers St. Leon-Rot in die Top Ten.

Der Golfclub St. Leon-Rot hat auch für die Jungs in der Altersgruppe 18 deutlich den Takt vorgegeben: Noah-Elia R. D. gewann den BW-Meisterschaftstitel mit insgesamt 147 Schläge und 72 und 75 Läufe vor Vereinskamerad Bill Koch (148/70, 78), womit er den entscheidenden Schlag für den Meisterschaftstitel erst am Schluss erzielte.

Mit Luca Maroto-Lopez (5. Rang, 156 Schläge) und Paul Appolt (10. Rang, 163 Schläge) wurde die gute gemeinsame Leistung der Älteren aus St. Leon-Rot abgerundet. Marc Lieberherr aus St. Leon-Rot wurde mit 152 Schlaganfällen nach 78 und 74 gefahren. Maximilian Mayridl vom GC Stuttgart holte sich den Titel mit 145 Zügen.

Auch interessant

Mehr zum Thema