Golfclub Lichtenau

Golfplatz Lichtenau

Ausführliche Informationen zum Golfclub Lichtenau-Weickershof e. V., Lichtenau. Gratis Schnuppergolferlebnis für alle Frischluftfans im Golfclub Lichtenau-Weickershof. Der Handicap-Rechner berechnet Ihr neues Handicap für den Golfclub Lichtenau-Weickershof e.

V. einfach und unkompliziert. Handicap und Spielrechner: Golfclub Lichtenau-Weickershof e. V... *ansbach *ansbacher #ansbacherlandkreis *lichtenau #fränkischer #sex #golfplatz #paarung.

Golfschläger Club Liechtenstein-Weickershof e.V., Lichtenau - Albrecht Golf Führer

Entdecke die neusten Golf-Pakete, spezielle Angebote und spannende Erlebnisse. Abonnieren Sie den Albrechts-Newsletter und Sie werden jede Wöchentlich inspiriert. Die von mir im Zusammenhang mit der Registrierung gemachten Angaben werden von der Firma Albert Golf Verlagsgesellschaft mbH für den Versand des Newsletters gehört.

Ich bin mir bewusst, dass ich diesen Rundbrief zu jeder Zeit abbestellen und die Bearbeitung meiner Daten rückgängig machen kann.

Der Golfclub Lichtenau: Aktuelles

Die Turniersponsorin Ulrike Schneider war begeistert von der lebhaften Resonanz und dem großartigen Golf-Nachmittag mit ihren Freunden. In der Netzklasse A bis Hcp -19,5 siegte Renate Koch mit 33 Nettopunkten vor Ulrike Schneider mit 27 Nettopunkten auf dem zweiten Gesamtrang und Ute Koppenhöfer mit 26 Zählern auf dem dritten Rangs.

Bei der Netto-Klasse B (Hcp. -19,5 bis 30,4) waren 32 Nettopunkte notwendig, um nach doppeltem Preisausschluss den ersten Startplatz zu erreichen: Vor Helga Stühler (31 Nettopunkte) und Christine Meyer (30 Nettopunkte) setzte sich diese durch. In der Netto-Klasse C (über Hcp. -30,5) siegte Michaela Hertlein mit 36 Punkte vor Jutta Fink mit 28 und Ilse Hölderle vom GP Donauwörth mit 27 Niederlage.

Bei der Netzklasse B (ab Hcp 26,1) erreichte sie mit 19 Netzpunkten den dritten Rang. Es folgte Dominic Fuchs mit 22 Punkte. Dr. Mayte Buchbender kam mit 23 Netzpunkten auf den ersten Rang. Jürgen Widder wurde in der Kategorie A mit 16 Zählern Dritter. Zweiter wurde Raphael Gegner mit 17 Zählern.

Sieger wurde Siegfried Högl mit 18 Zählern. Andrea Rohr belegte den ersten Rang in der Gesamtwertung, sie erzielte 10 BSP. Der Golfclub Lichtenau-Weickershof e. V. startete mit 25 Frauen und 18 Männern seinen Vergleichswettkampf über 18 Löcher bei schönem Sonnenschein. Christiane Meindorfner erzielte 29 Punkte in der Netzklasse C aus Vorgabe 23,2.

Christine Meyer folgt auf dem zweiten Tabellenplatz mit 30 Punkte. Helga Stühler belegte mit 36 Punkte den ersten Startplatz. Klaus-Dieter Glinka belegte in der B. von Vorgabe 17,7 auf 23,1 den dritten Preis mit 31 Punkte im Computer-Sprung gegen Wolfgang Rune auf dem zweiten Startplatz. Siegerin wurde Ruth Drexl-Schegg mit 32 Zähler.

Sie spielten bis zum Vorgabewert 17,6 in der Vorgabeklasse A. Ulrike Schneider wurde Dritte mit 30 Punkte und musste sich gegen Georg Prodromidis als Zweite geschlagen geben. Dieter Scheuerpflug hat mit 35 Netzpunkten den ersten Rang gewonnen. Natascha Führer siegte in der Brutto-Wertung mit 26 Punkte.

Die längste Fahrt gewann Klaus-Dieter Glinka mit ihrem Freund Dr. Klaus. Die Frauen waren mit 507 Punkten netto deutlich vor den Männern. Bei den Frauen belegte Eva-Maria Hey mit 14 Brutto-Punkten den ersten Rang. Im Herreneinzel war Valentin der Gegner mit 83 Treffern in der Spitze.

Bis Hcp 18,4 wurde die Class A (Zählspiel) von Dr. Dietrich Wieland mit 90 Anschlägen anführt. Der Klassensieg in der B ( "Stableford") war von Hcp 18,5 bis 22,6 und wurde von Noa Fechter mit 49 Punkten Vorsprung geleitet. Von Hcp 22,7 spielten sie in der C. Da war es Dr. Reiner Weisenseel, der mit 41 Netzpunkten den ersten Rang einnahm.

Dominic Fuchs (Hcp 37) kam mit 17 Netzpunkten (über 9 Löcher) auf den ersten Rang. Julius Appel (Gast) führte in der Gesamtwertung mit 15 BSP an. Mit 27 Netzpunkten wurde die Gruppe A bis Hcp 26,5 von Noa Fechter (Hcp 25) geführt, danach folgten Joachim Haspel als Zweiter und Peter Geiger als Dritter In der Gruppe B siegte Greta Weisenseel (Hcp 27,5) mit 23 Netzpunkten.

Die Plätze zwei und drei erhielten auch 23 Punkte, aber die Platzierung wurde durch die Computergravur bewertet. Zweite wurde Daniela Reisgies (Gast), Dritte Monika Willert. Ute Koppenhöfer (Hcp 15,9) gewann mit 15 Punkte. Mit dem Hcp auf 20,5 wurde die Class A von Eva Beuntner (Hcp 19,3) mit 32 Netzpunkten anführt.

Zweite wurde Karin Harrer, Dritte wurde Marianne Rau. Waltraud Pfeiffer (Hcp 26,1) belegte in der Netzklasse B von Hcp 20,6 bis 26,5 den ersten Rang mit 35 Zählern. Zweite wurde Gabriela Konietzko (Gast). Der dritte Preis ging an Eva-Maria Hey. Renate Kohla (Hcp 32,4) holte dort mit 29 Zählern den ersten Netto-Preis.

Auch Pia Eichhorn musste sich mit 29 Punkte vom Computer absetzen und landet damit auf dem zweiten Rang, Greta Weisenseel belegte mit 28 Punkte den dritten Rang Ulrike Schneider siegte in der Sonderwertung als Nächstplatzierte ("Nearest to the Pin", 6,57 Meter) und Ulla Niehoff als Längste. Bei den 12 Jungs freute sich Benedikt Schuster vom Golfclub München über den ersten Rang mit 164 Anschlägen (77 + 87).

Tim Wiedemayer vom Golfclub Olching erreichte mit 151 Anschlägen (76 + 75) den ersten Platz im Arbeitskreis 14 Nach zwei Tagen lag Charlotte Ritter vom Münchner Golfclub mit 192 Anschlägen (93 + 99) vorn. Mit 157 Anschlägen (82 + 75) gewann Antonia Alexandra aus dem Münchner Golfclub den AK14.

Wir hatten die große Freude, uns zu qualifizieren. Zukünftig soll einer unserer jungen Leute den Golfclub Liechtenstein-Weickershof repräsentieren. Den ersten Rang belegten mit 34 Brutto- Punkte die beiden. Es folgen Georg Prodromidis und Horst Goppelt mit 31 Zählern.

Die beiden erzielten zusammen 26 Zähler und belegten damit den dritten Rang. Jutta und Hans Gerstacker wurden Vierte mit 25 Zählern. Bei der Netto-Klasse A (PS gesamt bis 44,2) belegten die beiden mit 33 Zählern den ersten Rang. Matthias Bolay und Ulrich Grützner folgen auf dem zweiten Rang mit 31 Spitzen.

In der Netto-Klasse B (Hcp-Summe über 44,3) führten Jochen Lindner und Nicki Müller mit 36 Zählern. Zweiter wurden Peter Geiger und Bernd Schmörer mit 31 Zählern. Janine Führer und Bernd Schmörer haben die längste Fahrt gewonnen.

Auch interessant

Mehr zum Thema