Golf son Antem West

Golfsohn Antem West

Infos über den Club und den Platz des Club De Golf Son Antem (Mariott). Die Begeisterung der Kollektion Son Antem für das Golfspiel. Der Golfplatz befindet sich an einem wunden Punkt. Erfahren Sie mehr über Golf Antem West. Der Golf Son Antem West ist ein großzügiger Meisterschaftsplatz mit zahlreichen strategischen Raffinessen.

Golfsohn Antem West

Einer der berühmtesten Orte auf der ganzen Welt sind Son Antem West und East. Der Platz ist 18, und die Teilnehmer der 3. Runde wissen, was zu tun ist: den bestmöglichen Schlag vom Startplatz aus zu treffen.

Unglücklicherweise bläst hier in 9 von 10 Faellen ein guter Gegenwind. Falls Sie der kleine Wäldchen auf der linken Seite des Platzes stört, sollten Sie Ihren Golfball so weit wie möglich nach vorne auf den Abschlag legen und dann einfacher nach hinten abspielen. Die 3. Klasse sollte sich bemühen, den Spielball gefahrlos ins Netz zu holen, um diese Engstelle so gut wie möglich zu durchqueren.

Falls der Golfball nicht fliegen sollte, ist das kein Problem, solange sie am Weiher und an der Bunkeranlage vorbeigeht. In der Mitte des Balles sollte man in die rückwärtige Bunkerecke gehen, um beide Hindernisse zu umgehen.

Wenn Sie den Puffer und den Weiher hinter sich lassen, können Sie davon ausgehen, dass es auf diesem Level 4 bequemer ist. Die Grünfläche ist zwar verhältnismäßig flach, aber unterschiedliche Flaggenpositionen bergen viel Potenzial, um dem Gegner das Spiel etwas schwerer zu machen. Die Teichanlage auf der linken Seite des Platzes wird nur für kurze Zeit durchbrochen.

In einem weiteren Unterstand wird das Green nach rechts geschützt. Doch da sich das Green platt aus dem Spielfeld herausbildet, sind alle Beteiligten gut daran getan, den Spielball mit einer " kurzen Flagge " ins Grüne zu bringen. Wenn die Flagge zentriert ist oder auf der Rückseite eine flache, rollende Kugel schwierig zu messen ist, deshalb rate ich zu einer hohen Näherung so genau wie möglich.

Übrigens sind beide Becken als Seitenwasser markiert, so dass man den Golfball auf der anderen Wasserseite fallen lassen kann, wenn er "schwimmen" ist.

Mehr zum Thema