Golf Platzreife Handicap

Handicap Golf

Die Voraussetzung dafür, dass ein Golfer auf einem Golfplatz selbständig spielen kann, ist nach Golfregeln und Etikette, dass er die Kursqualifikation erwirbt. Kurs Leistungsnachweis - Bürokratischer Nonsense Hierzulande muss alles in Ordnung sein. Und was Engländer, also die USA und auch die Kanadier - immerhin die Golfnation.: ist das goldene Kälber in Deutschland geworden: Der Führerschein für Golfplätze. Das Handicap ist in England oder den USA nur bei 36 gezählt erhältlich.

Nach Deutschland transferiert bedeutet dies, dass 45% der Golfspieler nicht im Handicap-Ranking erscheinen, weil sie nie besser als 36 sind.

Für das Spiel auf einem Platz in Deutschland ist jedoch eine Platzreife unbedingt erforderlich. Dies mag Sinn machen, wenn es um die Regeln der Etikette im Golfsport geht. Die Tatsache, dass Divots vom Fahrwasser abgeschlagen werden, gilt besonders für gute Spieler und ist ein Teil des Golfsports. Außerdem stoppen die angeblich tüchtigen Langschläfer die Operation, weil sie im Rough Minuten nach ihrem Bälle Ausschau gehalten haben und natürlich keinen Flug dahinter winken.

Hatten wir nicht alle Menschen im Flug über, deren Platzereifeprüfung schwierig zu erreichen war? Es gibt Hacken und Fluchen und der ganze Spielablauf wird zum Stillstand kommen, trotz unglaublicher Nachteile. Mit all diesem Wissen, verblüfft ist es schon jetzt, warum in Deutschland so unerbittlich mit diesem Themenbereich Reife umzugehen ist.

Kurs mit Vorkenntnissen trotz Handicap 16? Christoph Schubert, ein neues Mitglied der Hamburg Freezers, musste 2011 seine Lizenz zum Spielen auf Lüdersburg Castle machen, obwohl er ein 16. Schuberts Abschluss: über 300 Partien in der American Professional League NHL für Die Ottawa Senators und lebten dort nur 15 Gehminuten von einem Platz.

Es ist kein Zufall, dass er sich bis zu einem Handicap von 16 Jahren unterschätzt hat. Weil man aber in Kanada so etwas wie einen reifen Ort nicht weiß, wurde tatsächlich gezwungen, so etwas in Deutschland einzureichen. Dort ist man dann eher gegenüber ein anderer Golfföderation verdächtig, lässt aber innerhalb des DGV die schlechtesten Häcker auf dem Golfplatz, da die Lektionen meist an wünschen übrig übrig gegenüber gehen.

Doch das Ganze hat ein eigenes Schema, denn die grausamen Aktivitäten der PGA sind nicht nur unterstützt, sondern durch den DGV noch immer an der Spitze des Unternehmens, denn einer derjenige, der das meiste Sponsor Geld an die Hand nimmt, ist der dickste Teil der Internetseite einräumte Das Wichtigste ist, dass jeder ein so schickes Platzzertifikat vorweisen kann. Solange der DGV noch fleißig um das Goldkalb tanzt, gibt es nur ein Urteil: Das arme Deutschland.

Auch interessant

Mehr zum Thema