Golf Etikette Regeln

Golf-Etikettenregeln

Im Golfsport bedeutet "Golfetikette" die "Verhaltensregeln" auf und am Golfplatz oder Golfclub. Lernen Sie alles über Regeln, Etikette, Handicap, Spielformen und das Amateurstatut. Golf Etikette >> Die zehn Regeln auf einen Blick im Überblick

Wenn sich ein Sportler auf einen Schlaganfall vorbereitet, sollte er nicht von seinen Teamkollegen kontaktiert werden. Wenn die vorderste Spielgruppe (Flug - siehe auch Golfbegriffe) nur so nah ist, dass es prinzipiell möglich ist, dass der Ball die Spielgruppe erreichen kann, wird abgewartet, bis die Spielgruppe außer Sichtweite ist.

Kaum ein anderer Golfer empfindet es nicht als unerfreulich, wenn ein Ball nur wenige Schritte hinter einem auftaucht. Der Golfer verwendet die Golfschläger sofort nach dem Schuss wieder auf dem Spielfeld. Falls ein Mitspieler aus einem Basebunker heraus spielt, verwendet er den fertigen Rake, um alle Fußabdrücke wieder zu entfernen.

Nach zwei Schlägen geht die Truppe schnell vorwärts, um nicht unnötigerweise nachzufliegen. Vor dem Setzen werden die Golfbags auf die Grünfläche gelegt, die zum nächstgelegenen Golfplatz führen. Dadurch wird sichergestellt, dass die Teilnehmer nach dem Setzen schnell das Spielfeld für weitere Flüge säubern. Die Ergebnisse eines Loches werden von allen Spielern auf dem Weg zum nächstgelegenen Tor oder erst am nächstgelegenen Tee in die Scorecard eingelesen.

Das Grün ist also für nachfolgende Flüge so schnell wie möglich kostenlos. Wenn man puttet, tritt kein Mitspieler auf die imaginäre Grenze zwischen einem Spielball und dem Spielfeld (die sogenannte Puttlinie). Die Golfschläger sind in der Regel für die Dresscode zuständig.

Golf-Etikette für den Golfsport

Etikette ist das Sportverhalten auf dem Spielfeld. Bei Nichteinhaltung der Etikette kommt es in der Regel nicht zu einer Bestrafung, sondern zu einer Belästigung der anderen Teilnehmer. Nur wenn die Etikette wiederholt missachtet wird, kann ein User nachträglich von der Spielverwaltung ausgeschlossen werden. Erinnern Sie sich immer daran: Ohne diese Regeln kann kein fairer Golfsport durchgeführt werden.

Das Etikett hilft auch, platzsparend zu arbeiten. In Kurzform eine kleine Übersicht der wesentlichen Regeln: Vor einem Schuss oder Übungsschwung muss der Golfer sicherstellen, dass niemand in seiner Nähe steht oder dass Schläger, der Kugel oder etwas (wie z. B. Stein, Strand, etc.), das während des Schusses oder Schwungs aufgewühlt wird, ihn aufschlägt.

Rücksicht an andere Spieler: Angreifer oder Konkurrenten legen ihren Spielball erst an, wenn der Teilnehmer, dem die Ehre gebührt, getroffen hat. Keiner darf sich in der Nähe oder in einer geraden Reihe hinter einem Spielball oder einer Öffnung aufhalten. Golfspieler und Golfbags sind jederzeit verfügbar unter gegenüber

Außerdem sollte kein Golfbag auf den Tee-Shot gelegt werden. Du spielst nur, wenn die vor dir stehenden Personen außer Reichweite sind. Spielgeschwindigkeit: Wer einen Spielball sucht, gibt den folgenden Spielerinnen und Spielern unverzüglich ein Symbol zum Überholen, wenn der angestrebte Ballverlauf nicht sofort gefunden wird. Durchsuchen Sie nicht dürfen zunächst fünf, bevor Sie überholen verlassen.

Setzen Sie Ihr Game dürfen nur fort, wenn die folgenden Player überholt haben und außer Gefecht sind. Wenn ein Platz vor Ihnen kostenlos ist und die Teilnehmer hinter Ihnen stehen, sollten Sie zur Seite und durchgehen. Sobald Sie mit dem Putten fertig sind, sollten Sie das Grün so bald wie möglich hinter sich lassen und das Ergebnis auf dem T-Shirt aufzeichnen.

Einzelne Spieler haben keinen Platz und müssen überlassen jedes andere an überholen Bei jedem Gewinnspiel über hat die gesamte Spielrunde den Anschein, dass es unangeforderte Gelegenheiten gibt, bei jedem Gewinnspiel über eine abgekürzte-Runde an über Der Fahnenmast muss wieder in das Bohrloch gesteckt werden zurückgesteckt dürfen geben Sie nicht die Zeile des anderen Spielers oder Gegenspielers ein.

Lokale Bestimmungen z.B. über die Nutzung von Golfcarts, Biotopverhalten, etc. Aber auch auf folgende Dinge kann man gern achten, wenn man sich nicht ungeliebt machen will: Beim Üben auf der Übungswiese steht man viele Golfspieler dicht beieinander. Verwenden Sie Puttinggrün weder für Pitching (hoch Annäherungsschläge) noch für Chipping (flach Annäherungsschläge).

Das könnte andere Akteure mit ihrem Puttübungen stören, betont er vor allem aber Grünoberfläche durch zu viele Pechmarken. Ziehe am T-Shirt die Schläger aus der Jackentasche, bevor der Wettkämpfer getroffen hat, und halte den Schläger, den Reserveball und das T-Shirt bereit. Vermeide auch ein Handhaben und Knistern bei jeder Suche in deiner Golf- oder Hosenhose während ein anderer Golfspieler seinen Blow-Wunsch.

Probeschwünge wird neben dem Tee gemacht und der Golfwagen wird nie herausgezogen über das Tee. Diven werden nicht auf dem Tee Shot zurückgelegt getroffen (im Unterschied zum Diven auf dem Fairway). Sollte ein Spielball nicht in die geplante Flugrichtung fliegen und andere können zu gefährdet werden, muss jeder Teilnehmer wie andere Teilnehmer umgehend "?Fore" anrufen.

Hört ein geübter Sportler den Aufruf "?Fore", stellt er rasch seine Hände vor den Schädel, ohne sich umzusehen, um nicht zu verletzen. Jeder sollte immer auf der Höhe des zu spielbaren Balls sein. In der Bunkeranlage geht es auf den flachen und dann auf den kürzesten Weg zum Ballen.

Gehen Sie niemals auf über einen höheren Rand des Bunkers hinab und lassen Sie keine tiefen Löcher zurück. Nehmt den Rechen in den Sandbunker und legt ihn in den Sandbunker (nicht in den Sandboden (würde da Prüfen des Sandbodens angelegt und geahndet wird). Platzieren oder steuern Sie Ihren Golfwagen niemals zwischen den Bunkern und Grün. Wenn Sie die Flagge betätigen, sollten Sie nicht zu nah am Rand des Lochs aufstehen.

Als erster hat er die Flagge zurückstecken am Ende eingesteckt. Folgt jeder Golfer diesen kleinen Regeln, wird der Spielfluss sicherlich gefördert - vor allem am Wochenende. Erinnern Sie sich an Rücksicht! Eine amüsante Auflistung von nicht wirklich alternativen Handlungsmöglichkeiten auf dem Golfplatz: nicht innerhalb eines ¤nge¤nge auf näher zum Löchern bringen.

Mehr zum Thema