Golf Buggy

Golfwagen

Wir sind spezialisiert auf den Umbau von Golfwagen für die Straßenzulassung. Dies sind die verrückten Golfplätze. Der Amerikaner verfügt immerhin über zwei florierende Häuser auf Santa Catalina, einer vorgelagerten Stadt. Eine Ausnahme bildet jedoch der Smart Fortwo: Wenn ein Wagen weniger als 3,05 m lang ist, wird er nicht als Wagen auf Santa Catalina betrachtet, sondern als "Autoette" und ist daher zulässiger. Häufiger als der 2,70 m kurze Doppelsitzer von Daimler sehen Sie jedoch Golfwagen auf den Strassen der Inseln;

in den USA oder den Vereinten Emiraten sind sie im Unterschied zu Deutschland auf den Strassenzulassung.

Die so genannten customized Luxus-Golfcarts sind in den USA seit vielen Jahren sehr beliebt. Rustikale Golfwagen mit Aufprallschutz und großer Bewegungsfreiheit gehören zur neuesten Mode. "Schon seit Jahren fährt der dÃ??nische Produzent Garia den Aufbau von exclusiven Golfwagen an die Weltspitze. Der Bedarf an Golfwagen steigt, und die etablierten Automobilhersteller gewinnen allmählich an Popularität.

Halter für Bälle, Trinkflaschen und Beutel sind von Karren bekannt, aber ein Cockpit mit eingebautem Touch-Screen ist unüblich. An der Unterseite des Touch-Displays kann der Platz angezeigt oder eine Scorekarte abgerufen werden. Überraschenderweise sind derzeit nur wenige Wagen mit Elektroantrieb auf der Straße zu haben. "Schon immer wollten die meisten Anwender, dass Verbrennungsmotoren flexibel sind", sagt Phil Franter, "aber die Anforderungen an elektrische Antriebe steigen.

"Das US-Unternehmen Luxury Carts gibt seinen Gästen die Möglichkeit, das Handy für den Platz mit einem Benzin- oder Elektromotor auszurüsten. Der Viersitzer mit elektrischem Antrieb ist für rund 1.000 Euro, der Sechsitzer für 2.000 Euro teurer. Alles ist möglich für Geld: geschliffene Aluminiumfelgen (1500 Dollar), Ledersitze (600 Dollar), Soundanlage (750 Dollar), Verdeck (ab 900 Dollar) oder die gewünschte Lackierung.

Eintrittspreis: US$ 26.000. Mit einem Nachbau eines 56er Ford Pick-Ups können Sie für weniger als USD 10000 auf die Rückseite der geparkten Verladefläche fahren. Außerdem verfügt der Kalifornier über einen der grössten Gebrauchtwagenpools - frei wählbar ab rund 7'500 Dollars. "Mit unseren Golfwagen wollen wir die Symbole des Rennsports zum Leben erwecken", sagt Unternehmenschef Chad Hively von Caddyshack Golf Cars.

Dudley Morand von der örtlichen Überwachungsbehörde der lnsel hält ein aufmerksames Augenmerk auf Golfwagen auf Santa Catalina. Natürlich gibt es nichts anderes als Golfwagen - auf Anfrage auch mit Spikereifen. Die Ladestationen sind auf der ganzen Welt noch nicht vorhanden.

Mehr zum Thema