Golf 2 Cabrio

Cabriolet Golf 2

Wir haben jetzt 463 Kleinanzeigen unter Autos, von Mobile. de, Autoscout24. de und 53 weiteren Websites. VW Golf I Cabrio 1. 8 (1990).

Sekundenzeiger bei 46.000 Meilen. Bauart 155; Cabrio; 45. 909 mls; 73/98 kW/PS. Golf Cabriolet 1800 GL Quartett/Spezial/Weiß.

Spanne id="Ins.C3.BChrung_von_.C3.9Cberrollb.C3. BCgels ">Rollbar_Introduction

Mehrere Fahrzeugtypen des Autoherstellers Volkswagen werden als Golf Cabriolet oder Golf Cabriolet bezeichne. Nach dem ersten Exemplar auf der Grundlage des Golf I erfolgte ab MÃ??rz 1979 die Produktion, gefolgt von Modellen auf der Grundlage des Golf III und des Golf VI. So wurden bis Anfang 1993 389.000 Exemplare des Golf I Cabriolet gefertigt; von 9. 1993 bis 4. Mai 1998 wurde das Nachfolgermodell des Golf III 171.000 mal nachgerüstet.

1] Von Anfang 1998 bis Anfang 2002 gab es eine Facelift-Version des Golf III Cabriolet im Look des Golf IV. Karmann fertigte in Osnabrück alle Golf Cabriolet Generationen, die auch an der Weiterentwicklung des Golf mitwirkten und bis Jänner 1980 das Vorgänger-Modell Käfer Cabriolet herstellten. Volkswagen de México fertigte im Volkswagen Konzern im Stammwerk Puebla auch Einzelfahrzeuge der Serien Golf III und Golf IV Cabriolet.

Der Golf Cabriolet war vom Frühling 1979 bis zur Einstellung der Produktion zur Jahresmitte 2002 eines der populärsten Open-Top-Fahrzeuge auf dem heimischen und europäischen Straßengüterverkehr. Mit dem Golf Cabriolet wurde das erste geöffnete Auto mit festem Stabilisator ausgestattet. Demzufolge war das Fahren im Cabrio außergewöhnlich "unsicher", da die Wagen bei Seitenkollisionen und Überrollunfällen wenig Widerstandskraft oder Sicherheit aufwiesen.

Deshalb hat VW den Rollbügel für den geöffneten Golf eingeführt. Das neue Auto wurde von den an den Käfer gewöhnten Kunden zunächst nicht gut angenommen und als "Erdbeerkorb" vor allem in Rot mit dem neuen überrollbügel beschrieben. Auch viele andere Autohersteller haben nach dem Golf Cabriolet ihre Cabriolets mit Überrollbügeln ausgestattet.

Exemplarisch seien hier das Ford Escort Cabriolet (1983), das Peugeot 205 Cabriolet (1986) und das Opel Kadett Cabriolet (1987) genannt. Auch in der jüngsten Version bis 2002 wurde der Rollbügel noch im Golf Cabrio gefunden. Mit modernen Cabriolets (ab 2013) werden kaum noch Rollbügel eingesetzt, da automatische Öffnungshilfen oft als Überrollsicherung fungieren.

Das Golf Cabriolet auf der Grundlage des seit MÃ??rz 2011 gebauten Golf VI hat auch keinen feststehenden Ã?berrollbügel mehr. Bei dem Golf I Cabriolet ist die mitgelieferte Plane bei offenem Fahrzeugdach zwingend erforderlich, insbesondere um bei einem Unfall die Vorbeifahrenden vor den offenen und scharfen Metallverbindungen zu schützen. Bei dem ersten Exemplar bis 1981 - von da an war das offene Schiebedach 10 cm niedriger - wurde die Haube sehr hoch gebaut, so dass die Pendelgefahr bestand und die Arretierung bei schlechten Straßenverhältnissen gelöst wurde.

In den nachfolgenden Fahrzeuggenerationen (Golf III und IV) ist die Haube niedriger, was auch eine verbesserte Rücksicht erlaubt. Diese Plane ist nicht obligatorisch, wurde aber mit dem Golf Cabrio III/IV geliefert, um eine Verschmutzung des Luftraums zu verhindern. Der erste Golf Cabriolet wurde ab MÃ??rz 1979 mit zwei Motoren angeboten:

Nachdem die Herstellung des Beetle Cabriolet im Frühjahr 1980 eingestellt wurde, wurde der Open Golf zum Bestseller. Nach einem stetigen Anstieg der Verkaufszahlen für Cabriolets in den 80er Jahren und dem Erscheinen des Golf Cabriolet in vielen TV-Serien (Schwarzwaldklinik, Remington Steele) erhielt das Auto einen bestimmten Kult-Status und ist heute (2017) ein gefragter Nachwuchs. Das erste Golf Cabriolet wurde auch nach der Ablösung des Golf I durch den VW Golf II im Jahr 1983 weiter produziert.

Durch das Facelifting im May 1987, das VW als "Allround-Spoiler-Set" bezeichnete, wurde das Erscheinungsbild dem Geschmack der Zeit angepasst. Während der ganzen Bauphase entspricht das Motorenprogramm in der Regel den neuesten Benzinmotoren aus dem Golf. Der Golf I Cabrio war ab 1992 auf Anfrage mit Fahrerairbag verfügbar und war damit der erste VW, der einen Gassack anbot.

Es gab auch verschiedene Sonderausführungen des Golf III Cabriolet im Spät-Sommer 1993: Pink Floyd, Rolling Stones, Bon Jovi, Witzbold, Highline, Classic Edition. Der Golf III Cabriolet war einer der ersten Cabrios von 1995, der auch mit einem Diesel-Motor (TDI) erhältlich war. Das Golf IV Cabriolet wurde im Frühling 1998 auf den Markt gebracht.

Trotz seines Namen war es kein Cabrio auf VW Golf IV-Basis, sondern bloß ein Lifting des Golf III Cabrio. Statt dessen ist der VW New Beetle im Frühling 2003 auch als Cabrio erschienen. Mit einer Unterbrechung von fast zehn Jahren erscheint im Juli 2011 ein Golf Cabrio, dieses Mal auf der Grundlage des Golf VI.

Die Produktionsstätte bleibt Osnabrück; das Cabrio wird seit der Pleite des Automobilherstellers Karmann und der Übernahme des Werks durch VW von der Volkswagen Osnabrück GmbH erbaut. Der Golf VI Cabriolet ist mit Benzinmotoren von 77 bis 195 Kilowatt und einem Dieselmotor von 77 bis 103 Kilowatt zu haben. Das GTI Cabriolet kam zur Jahresmitte 2012 hinzu und eine R-Variante mit 195 Kilowatt im Frühling 2013.

Im Euro NCAP-Crashtest erzielt das Golf VI Cabriolet fünf Siege. Der Golf Cabriolet. Technik und Preise für das Baujahr 2014 - Volkswagen AG, 26. 09. 2013 Das Golf GTI Cabriolet. Technik und Preise für das Jahr 2014 - Volkswagen AG, 26. 09. 2013 Das Golf R Cabriolet. Technologie und Preis - Baujahr 2014. Volkswagen RGmbH, 26. 09. 2013. Das Golf Cabriolet.

Technologie und Preis - Baujahr 2015 Volkswagen AG, 26. Mai 2014 Das Golf GTI Cabriolet. Technologie und Preis - Baujahr 2015. Volkswagen AG, 26. März 2014. Das Golf R Cabriolet. Technologie und Preis - Baujahr 2015, Volkswagen R GmbH, Stand 23. 04. 2014, Golf Cabriolet.

Ergänzende Hinweise zur Golf-Betriebsanleitung. Die Volkswagen AG, Stand 31.12.1993, Golf Cabriolet. Ergänzende Hinweise zur Golf-Betriebsanleitung. Die Volkswagen AG, Stand Feb. 1997, Golf Cabriolet. Die Volkswagen AG, Maj 1999 (auf Dänisch). Bedienungsanleitung. Golf. Volkswagens AG, Stand August 1993. Handbuch. Golf. Volkswagens AG, Jänner 1997. Handbuch. Golf- Cabrio. Die Volkswagen AG, Stand 11. Oktober 2011 Automobil Revue Catalogue 2000.

Auch interessant

Mehr zum Thema