Goldingen

Die Stadt Goldingen

Die Stadt Goldingen liegt im Westen des Kantons St. Gallen. Zeitgeschehen in Goldingen Atzmännig, Schweiz. Billige Wohnung in Goldingen mieten. Männer-Abonnenten listen die Geschichte von " Goldingen auf.

In der Käserei Sutter in Goldingen finden Sie täglich eine große Auswahl an feinstem Käse.

mw-headline" id="Geografie">Geografie[Bearbeiten | | | Quellcode editieren]>

Die Abkürzung SG steht für den Schweizer Bezirk St. Gallen und wird benutzt, um eine Verwechslung mit anderen Eintragungen des Namen Goldingen zu verhindern. Die Stadt Goldingen liegt im westlichen Teil des Kt. St. Gallen. Sie war bis zum Stichtag des Jahres 2012 eine eigene Politikgemeinschaft im Wahlbezirk See-Gaster. Goldingen fusioniert am 01.01.2013 mit Eschenbach und St. Gallenkappel zur neuen Stadt Eschenbach.

Die Stadt Goldingen befindet sich ca. 5 Kilometer nördlich von ZH und 6 Kilometer nördlich vom Zýrichsee. Das Gemeindegebiet umfasste die Dörfer Goldingen und Hintergoldingen sowie zahlreiche Weiler und Einzelhöfe. Hinterhalb des Goldingertals befindet sich der beliebte Zielort mit Schlittelbahn und Skilift sowie einem Sessellift nach Oberatzmännig auf 1185 m Seehöhe.

Die Goldingertaler, vor allem das Städtchen Goldingen und seine Schaukäserei, waren die Kulisse für den TV-Film "Die Küche in Goldingen", der am Freitag, 7. November 2010, im schweizerischen TV uraufgeführt wurde. Goldingen: Alois Stadler.

mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Edit | | | Quellcode bearbeiten]>

www.goldingen ist eine kreisfreie Großstadt mit ca. 1.000 Einwohner im westlichen Lettland an der Vinschgau und dem Verwaltungssitz des Landkreises www. novaden. Es gibt Hinweise auf Siedlungen von Jagd- und Fischerfamilien aus dem zweiten Jahrhundert v. Chr. entlang der Stromschnelle von Ventas. Nach einem Krieg gegen die Heilung an den Sturzbächen ließ der Livländer Landesmeister des Deutschordens Dietrich von Grüningens 1242 eine Festung errichten, die zunächst Jesusburg und später Goldingen nannte.

Ab 1355 hatte er das Stadtrecht und wurde 1368 als Hansemitglied geleitet. Im Jahre 1561 wurde Goldingen Sitz des Herzog es Gotthard Kettler und später (während der Aufteilung des Fürstentums in einen West- und einen Ostteil) die Landeshauptstadt von Kurland. Mit Herzog Jakob Kettler florierte die Goldinger Wirtschaft: So entstanden beispielsweise Schiffsbau, Salpeterwerke und Ziegeldestillerien.

Polnisch-Schwedischer und Nordischer Weltkrieg sowie eine Plageepidemie ließen die wirtschaftliche und politische Bedeutung der Hansestadt sinken. Auch nach dem Friede von Nystad im Jahre 1721 blieb das Fürstentum Courland als unabhängiger staatlicher Teil des polnischen Lehenswesens bestehen. Mit der dritten Spaltung Polens und der Aufhebung der polnisch- litauischen Adelrepublik 1795 kam es zu einer russischen Regierung, und damit zu einem Zusammenbruch von Kuldigas und Kurlands.

In der Kurland-Regierung, einer der drei Ostseeprovinzen, wurde die Hansestadt zum Kreishauptmann. Jh. erlebt die Hansestadt einen Wiederaufschwung. Bereits 1881 hatte die Gemeinde 9151 Bewohner. Weltkrieges wurde das Land selbstständig. Im Jahre 1940 wurde Lettland von der Roten Armee eingenommen, was zu umfangreichen Abschiebungen der Zivilbevölkerung führte.

Nach der Besetzung von www.de durch die Wehrmacht 1941 begann die Schikanierung und Enteignung der 1935 fast ein zehnter Teil der Einwohner. Innerhalb von zwei Tagen wurden sie in den umgebenden Lettenwäldern von der SS und der Wehrmacht umgebracht. Nachdem sich die Germanen am 8. 5. 1945 ergeben hatten, fiel die Roten Heere am 9. 5. 1945 in die Stadt ein.

Bisher war die Hansestadt im Curlandkessel von der kurländischen Armeegruppe der Wehrmacht einschließlich der lettischen Vereine inhaftiert. Von 1944 bis 1990/1991 war die Gemeinde in der sich die Wirtschaft befand: unter anderem die Holz verarbeitende Wirtschaft, ein Betonfertigteilwerk und eine Manufaktur. In Goldingen gab es bereits zum Zeitpunkt des Ordens ein Gütesiegel, in dessen Mittelpunkt die hl. Katharina von Alexandria war.

Der Stromschnellenverlauf der Windau ist mit 270 bis 275 Meter der breiteste in Europa. Die Website der Neuen Hansestadt ist Teil der Neuen Hansestadt und nahm mehrmals an den Tagen der Moderne teil. Durch die Aufhebung des Bezirks www. org.com entsteht eine Verwaltungsgemeinde der Gemeinde mit 13 Stadtgemeinden. Ernest Henning: Goldingen im kurländischen Teil.

Digitalisat. as reprint: von Hirschheydt, Hannover-Döhren 1973, ISBN 3-7777-0952-2 Hans Feldmann, Heinz von zur Mühlen Baltische Historische Local Encyclopedia, Part 2: Latvia (Southern Livonia and Courland). Presse Nams, Riga 2002, ISBN 9984-00-436-8. Webseite von Kuld?ga.

Auch interessant

Mehr zum Thema