Gc Lohersand

Lohersand Gc.

Raffiniert, bodenständig und charmant - der Golfclub Lohersand bietet einen der schönsten und abwechslungsreichsten Golfplätze Schleswig-Holsteins. Alle Hotels in der Nähe von Golf Club Lohersand e. V. anzeigen Dünen und weite Heideflächen machen den Golf Club Lohersand e. V.

zu einem Erlebnis bei der Ankunft. Der Golf Club Lohersand e. V. GC Lohersand, Golf Club e. V. Hier finden Sie Kursinformationen, Bewertungen, Greenfees und Bilder vom Golf Club Lohersand e. V..

Handicaprechner für den Golf Club Lohersand e.V.

Nähere Infos zum Golf Club Lohersand e.V. Wie wird das Vorgabewert tatsächlich errechnet? Zunächst muss festgestellt werden, wie schwer der Golfplatz zu bespielen ist - ein Golfer sollte die gleiche Möglichkeit haben, sein Handicap auf einem schwereren Golfplatz zu erproben. Jede Anlage eines dem DGV angeschlossenen Golfschlägers wird mit CR (Course Rating) und Slope bewerte.

Der Spielvorschlag wird aus diesen Angaben und der PAR-Spezifikation des Kurses errechnet. Der Spielvorschlag legt fest, welche Schlaganfälle Sie auf diesem Spielfeld erhalten oder welche Sie über PAR ausführen dürfen. Diese Standardhübe werden entsprechend der Schwierigkeiten der Bohrungen aufgeteilt (ein Schlag auf der Punktekarte oder hier im Werkzeug korrespondiert mit einem Standardhügel), d.h. der Pfad mit der Taste 1 erhält den ersten Schlag, der Pfad mit der Taste 2 den zweiten Schlag usw., bis der Spielvorschlag errreicht ist.

An jedem Bohrloch sammeln Sie die so genannten Stableford-Punkte. Es wird zwischen Brutto und Netto differenziert. Einziger Unterschied: Netto nimmt auf Ihre Vorschläge Rücksicht. Bei einem Handicap erhalten Sie 2 Bonuspunkte (für Net mit einem Handicap müssen Sie einen Feind ausspielen, für Gross müssen Sie einen PAR spielen).

Bei jedem Schuss, den Sie besser als die Standardeinstellung spielen, erhalten Sie einen weiteren Bonus. Das neue Handikap wird aus den Stableford-Punkten berechnet, die Sie verdient haben!

Golfen: Nahezu klassenbindend

Die Damenmannschaft des GC Altenhof ist am dritten Tag nach dem dritten Rang fast gesichert. Im GC Lohersand vermissen die Regionalliga-Männer den ersten Rang. Mit Genugtuung können sich die Teams von Golfanlagen aus dem Hause Altenhofer auf den dritten Tag der Saison freuen. Vor allem für die Frauen ist der dritte Rang im Klub Zur Zur Vahr bei Bremen mehr als nur eine Vorausentscheidung im Absteiger.

Nils Sallmanns Mannschaft ist in der Gesamtwertung vom zweiten auf den dritten Platz gerutscht, doch der Rückstand zwischen der vierten und fünften Mannschaft, die in die Landesliga müssen, hat sich nochmals vertieft. "Sallmann ist froh und zufrieden." Anders sieht es bei den Männern in der Landesliga aus.

Der Aufstieg und der Absprung werden erst am vergangenen Tag entschieden, da alle fünf Teams der Meisterschaft sehr nahe beieinander liegen. Die GCA hatte zwar die Möglichkeit, den Tag auf dem Nachbargelände des GC Lohersand zu gewinnen, musste es aber letztlich den Veranstaltern lassen. Die frühere Tabellenführerin der Landesliga Nordrhein-Westfalen aus Hamburg-Ahrensburg konnte den Sprung in die Heide nicht schaffen und erreichte das zweitschlimmste Tagesresultat.

Die Männer aus Altenhof sind an diesem Tag einen Punkt auf den einzig sten Platz mit Platz 2 vorgerückt. Coach Yannick Oelke steht mehrmals traurig zwischen den Kursen in der Heide im GC Lohersand. Moritz Ackerhans spielt wieder sein übliches gutes und sehr ruhiges Spiel, der eine Par-Runde mit 71 Anschlägen ins Clubhaus bringt.

Stark kam mit 72 Anschlägen (+1) ins Vereinsheim. Bis auf Nicolas Rißling (87) blieb der GCA nach dem Einzel unter 80 Zügen. Die anderen drei vier waren mit 79, 80 und 83 Takten etwas zu hoch. Der GC Lohersand überholte vier weitere Züge.

Am dritten Tag des Spiels rückte er mit fünf Punkte vom vorletzten auf den dritten Tabellenplatz vor. Die Altenhofers gehen mit viel Selbstbewusstsein in die beiden Endrunden. Ölk: "Wer in drei Spielen nur einen Zähler Rückstand hat, sollte auch nach oben schauen.

"Die GCA-Damen in der zweiten Bundesliga mit dem 3. Tabellenplatz erfüllen die Anforderungen von Trainer Nils Sallmann. Die erstmalig im Einsatz befindliche Julia und Mia Hoffmann lieferte zusammen mit Jutta Alberts die besten Einzelläufe mit je 83 Zügen. Die sehr lange Strecke im Verein Zur Vahr wurde zusätzlich erschwert durch den Niederschlag, der die Bälle weniger schnell drehen ließ, und durch die blaue Abschläge.

Selbst auf den Par 3 Löchern mussten die Frauen beim Abschlagen oft nach dem Fahrer schnappen. Der Rückstand ist größer geworden und die Youngster im Gespann haben bewiesen, dass sie sich nicht verbergen müssen", so Sallmann. Weil die beiden bereits sechs und sieben Zähler hinter dem GCA auf den Positionen 4 und 5 liegen, sollte der Erhalt der Klasse fast vorprogrammiert sein.

Das zweite Frauenteam in der oberen Liga des GC Timmendorfer Strand hat den dritten Rang am Tag nicht überschritten und ist nun zwei Zähler hinter den Gastgebern, die den einzigsten Beförderungsplatz belegen.

Mehr zum Thema