Elektrotrolley Golf

E-Wagen Golf

Digitaler Elektro-Trolley Big Max Nano Plus. Elektrofahrwerke Sie sind nicht zu klein für einen Elektrocaddy! Sie sind nicht zu klein für einen Elektrocaddy! Wir können Ihnen nicht den idealen Wurf anbieten, den Human-Caddy, der nicht nur Ihre Tasche transportiert, sondern auch ein ausgezeichneter Golfspieler ist und Sie bei der Auswahl des Schlägers und der Bewertung der Pause unterstützt, aber die zweitbesten Lösungen, den Elektro-Caddy.

Durch das starke Wachstum dieses Marktes gibt es inzwischen viele Elektrofahrwerke-Anbieter, der Absatzmarkt ist verwirrender und die Einkaufsentscheidung schwer. Unser Angebotsspektrum beschränkt sich auf Produzenten, die hochqualitative Erzeugnisse und gute Dienstleistungen anbieten. Höchste Verlässlichkeit von Elektro, Elektronik und Maschinenbau; denn unreife Technologie und Instandsetzungsanfälligkeit stören Sie als Anwender und uns als Handel.

Aus diesem Grund suchen wir jedes Jahr auf der " golf europa ", Europas grösster Messe für Sportartikel, zahlreiche Anbieter auf, vor allem um günstige E-Caddies zu finden. Sollte es ein dreirädriges Elektrofahrwerk sein, das mit einstellbarer Drehzahl vor dem Benutzer fährt? Ist der Elektrocaddy im Gepäckraum untergebracht? Darf man z.B. etwa 10 kg für den Elektrocaddy und die Batterien im und aus dem Gepäckraum wiegen?

Wozu ein Elektrofahrwerk mit Lithiumbatterie? Herkömmliche Stromquelle für Elektrofahrwerke ist die herkömmliche Blei-Säure-Batterie, wie sie auch heute noch in Fahrzeugen eingesetzt wird. Durch den Überladungsschutz kann der Akku beispielsweise den ganzen Sommer über mit dem Gerät verbunden sein. Damit auch in schwierigem Terrain oder mit schwerem Gepäck 18 Loch ohne Probleme bewältigt werden können, sollte die Akkuladung mindestens 22 Ampere sein.

Bleibatteriebetriebene Wagen sind wesentlich billiger als Lithium-Batteriebetriebene Wagen. NiMH-Akkus hingegen müssen bei längerem Lagern oft aufgeladen werden und bedürfen daher in den Fällen, in denen Wagen und Akku überhaupt nicht verwendet werden, der Nachschub. Der Motocaddy kommt mit dem relativ günstigen Motocaddy S1 Pro Lithium-Elektro-Trolley, der höheren Belastungen standhält (z.B.

Motocaddy's Elektro-Trolleys lassen sich in nur wenigen Augenblicken in zwei einfachen Schritten zusammenfalten und sind das Resultat langjähriger Arbeit. Ein wenig teuerer sind die von e-motion gesteuerten Caddies, die mit Lithium-Batterien angetrieben werden. Das Besondere ist ihre Bedienung; sie werden nicht über Taster oder Knöpfe bedient, sondern über einen im Handgriff befindlichen Fühler, der die Fahrgeschwindigkeit des Benutzers "erfasst" und akzeptiert; eine immer wieder erprobte und weiterentwickelte Technologie, die mehrfach nachgeahmt wurde, ohne jemals die sichere und ruckelfreie Bedienung der ursprünglichen e-motion zu erwirken.

e-motion hat seit 2007 seinen Sensor-gesteuerten Elektrocaddy auch in einer dreirädrigen Ausführung (als easy-motion) im Angebot. Der Caddy von e-motion ist schmal und dank eines raffiniert simplen Klappmechanismus sehr schmal zu falten. Optimal in Design, Verarbeitung, Technologie und Funktion sind die zum Teil äußerst kleinen und zusammenklappbaren E-Caddies der Marken Tiscad Liberty, Tiscad Goldfinger, JuCad Drive SL und JuCad Drive SL Travel aus Reintitan.

Heutzutage bietet die Firma Jucad und die Firma Jucad ihre Wagen nicht nur aus Aluminium, sondern auch aus Kohlenstoff oder rostfreiem Stahl an; einige dieser Modelle sind wesentlich günstiger als die Modelle aus Aluminium. Elektrofahrwerk mit zwei oder drei Räder? Wenn Sie Ihren Golf-Elektrocaddy alleine vor sich her fahren wollen, benötigen Sie einen mit drei Laufrädern.

Erst mit dem Dreirad können Sie den Elektrocaddy in vollem Umfang nutzen, denn er bewegt sich allein, Sie haben beide Hände frei. Zusätzlich zu e-motion gibt es bei uns auch Zweiradwagen. Die oben genannte elektrische Triebwerksbremse ist bei MotoCaddy (DHC) und in allen Dreirädern von e-motion und juCad erhältlich.

MotoCaddy, e-motion, TiCad and JU-Cad ermöglichen es Ihrem Trolley, verschiedene kurze Strecken (z.B. 15 oder 30 m) auf Tastendruck zu durchfahren. Sie können Ihren Trolley also selbstständig vom Grünen zum nächsten Kaffee abrollen. Der Motocaddy verfügt in den S3-Modellen über ein Anzeigegerät mit vielen hilfreichen Informationen: Der Powakaddy und der Juwel hat auch eine Fernsteuerung für einige Models; nicht nur ein nettes Gimmick, sondern sehr hilfreich in vielen Fällen.

Zum Beispiel, wenn Sie auf der Suche nach einem Golfball im Rough sind, stellen Sie Ihren Trolley ganz normal auf das Spielfeld und führen Sie ihn aus der Ferne weiter. Sie können Ihren Trolley auch vom Grün zum Tee treiben und sich dann ganz auf Ihren Schlag fokussieren. Fazit: Wenn man den Elektrocaddy nur als Luxusfahrzeug für wohlhabende alte Menschen sieht, die nicht mehr richtig gehen können, wird nur ein sehr kleiner Seitenaspekt abgedeckt.

Vom Motocaddy S1 Pro bis zum fernbedienbaren Titan-Jucad für knapp über 4000 ist für jeden Anspruch, für jeden Einsatzzweck und für jedes Budget etwas dabei.

Mehr zum Thema