Alpenverein Hildesheim

Alpin-Club Hildesheim

Bei der Hildesheimer Hütte handelt es sich um eine Hochgebirgshütte des Deutschen Alpenvereins in den südlichen Stubaier Alpen. ("DAV"), Sektion Hildesheim, Bundeshauptstadt Berlin. Das Bild hätte kaum friedlicher sein können. Fortbildungs- und Tourenangebote anderer DAV-Bereiche finden Sie unter: www.dav-hamburg.

de - www.dav-hildesheim. de - www.davgoettingen. Alpenverein Hamburg und Unterelbe.

? Klettergarten Klettern, Deutsche Alpenvereinigung ?

Geöffnet in 5 Stunden 4 Min. Geöffnet in 5 Stunden 4 Min. Dieser Beitrag ist mit den nachfolgenden Leistungen aufgeführt: An dieser Stelle findet ihr die aktuellen Zeiten des Kletterzentrums in Hildesheim. 11 Wertungen wurden für das Bergsteigerzentrum Klettern, Deutsche Alpenvereinigung in Hildesheim vergeben. Die 11 Ratings aus einer Hand können auf werkenntdenBESTEN.de eingesehen werden.

Tragen für die Wertung, German Alpine Club in Hildesheim. Danke für Ihre Beurteilung! 1,99 /Min. aus dem dt. Netz. Ein SMS-Antrag kostet in Deutschland nur 1,99 ? (VF D2-Anteil 0,12 ?).

? Kletterhalle Klettern, Deutsche Alpenvereinigung ?

Öffnungszeit 5 Stunden 3 Min. Öffnungszeit 5 Stunden 3 Min. Dieser Beitrag ist mit folgendem Service aufgelistet: An dieser Stelle findet ihr die aktuellen Zeiten des Kletterzentrums in Hildesheim. 99 Wertungen wurden für das Bergsteigerzentrum Klettern, Deutsche Alpenvereinigung in Hildesheim vergeben. Die 99 Testberichte aus 2 verschiedenen Quellen können auf werkenntdenBESTEN.de angesehen werden.

Tragen für die Wertung, German Alpine Club in Hildesheim. Danke für Ihre Beurteilung! 1,99 /Min. aus dem dt. Netz. Ein SMS-Antrag kostet in Deutschland nur 1,99 ? (VF D2-Anteil 0,12 ?).

Wohnen in Hildesheim - Als erstes Mitglied wird die Firma in Hildesheim zum ehrenamtlichen Mitglied der.... ?Hildesheim.de

Einen ganz besonderen Preis hat Ludwig Wucherpfennig aus Hildesheim am Sonnabend auf der Jahreshauptversammlung des DAV in Hamburg erhalten. Zum ersten Mal in seiner beinahe 150-jährigen Firmengeschichte hat der Alpenverein die ehrenamtliche Mitgliedschaft verliehen. Er wurde Ludwig Wucherpfennig für sein unermüdliches ehrenamtliches Engagement als Vize-Präsident und für seine Mitarbeit in den Ausschüssen des Verbandes und als Repräsentant des Verbandes in vielen Vereinen verliehen.

Auf seinen Spezialgebieten Berghütten, Wanderwege, Kletteranlagen bis hin zum Umweltschutz ist sein Namen mit dem Alpenverein eng verknüpft. Ist er beispielsweise als Repräsentant des Abschnittes Hildesheim am Stubaigletscher zu erkennen, wird er von Ludwig Wucherpfennig direkt kontaktiert. Der Abschnitt Hildesheim kümmert sich um das dortige Wegnetz. Er vertrat in den zehn Jahren seiner Tätigkeit als Vize-Präsident nahezu immer den Verband, wenn eine Abteilung in Deutschland eine Bergsteigerhalle eröffnete.

Nachdrücklich vertrat er die Verbandsinteressen in Sachen Umweltschutz, darunter die Vernichtung sensibler Lebensräume durch den Ausbau des Skigebiets Südelfeld. Oft war er in seiner Eigenschaft, wo widersprüchliche Interessenslagen gefühlsmäßig erörtert wurden. Vertrat er die Anliegen des Naturschutzes und des Naturschutzes gegen ökonomische Ansprüche, war ein hohes Maß an persönlichem Engagement erforderlich.

Andere geniessen ihren Lebensabend nach dem Beruf, während Ludwig Wucherpfennig die Interessen des Vereins im Rahmen einer hauptberuflichen Tätigkeit mit ständigen Reisetätigkeiten unterstützt. Er ist auch nach Ablauf seiner Amtsdauer in regelmäßigen Abständen für den Bundesverein des Alpenclubs weiter im Einsatz, z.B. als Mitglied des Präsidiums des Bundesverbandes Naturschutz.

Er steht als Vorstandsmitglied für Hütte, Weg und Kletteranlage dem Alpenverein nach wie vor zur Seite. Die Bundesvereinigung hält ihn für einen unbestrittenen Experten auf seinem Fachgebiet. Mit bewegender Lobrede nahm der Vorsitzende des Bundesverbandes Deutscher Alpenvereine, Josef Klenner, am Sonnabend von dem Mann aus Hildesheim Abstand. Als Abschiedsgeschenk übergab er ihm eine Bescheinigung und ein Gütesiegel nach dem Muster des speziell für ihn entwickelten Umweltzeichens für Almhütten.

In Hildesheim wurde Ludwig Wucherpfennig 1940 als Sohn einer Frau und eines Mannes der Familie Wucherpfennig gegründet. Bis zu seiner Berufung in das Presidium des DAV war er 25 Jahre lang Präsident dieser Abteilung. Vor allem die mit 2899 Meter die vierthöchste Berghütte des Bundesverbandes der Alpinen Wirtschaft hat ihn mit den außerordentlichen Verhältnissen der Berge und dem Umweltschutz in Kontakt gesetzt.

Der Hildesheimer Bereich gratuliert Wucherpfennig zu dieser einzigartigen Ehrung.

Mehr zum Thema