1er Golf

1. Golf

VW Golf I Cabrio 1. 8 (1985). Sondermodell Golf 1 Cabriolet AZUR (500 gebaut). Kaufen Sie 1er Golf ab ? 740.

Wir haben jetzt 50 Kleinanzeigen unter Autos, von Mobile. de, Autoscout24. de und 53 weiteren Seiten. VW, Golf, Mini, Benzin, 51 PS, 186 000 km, EZ 04/1982, Schaltgetriebe, Rot. Es wurden 47 Fahrzeuge in volkswagen golf 1 gti von 4. 900? für Sie gefunden.

mw-headline" id="Produktion[Redaktion | | | Quellcode bearbeiten]>

Bei dem VW Citi Golf handelt es sich um ein in Südafrika hergestelltes Fahrzeug des Autoherstellers Volkswagen für den heimischen Absatzmarkt. Seit 1978 wird der VW Golf I in einer Fabrik in Südafrika gefertigt. In Südafrika wurde 1984 mit der Herstellung des Golf II begonnen. Nach dem letztgenannten wurde die Fertigung des Golf I als Citi Golf wieder aufgesetzt.

Bis 2009, 35 Jahre nach der Einführung des ersten VW Golf, wurde der vom Golf I abgeleiteten Golf in Südafrika von außen weitestgehend gleich gefertigt, jedoch blieb die Golf III- und Polo III-Technologie am Ende unter dem Fahrzeugblech stecken. In Südafrika gab es neben dem Golf von Calgary den VW Fox, der dem VW Jetta I sehr ähnelt.

Ursprünglich war der Golf nur mit einem 4-Zylinder-Benzinmotor mit 1,3 Liter Hubraum und 52 kW (71 PS) zu haben. Im Jahr 2005 hatten nahezu 700.000 Kopien des Golf in Südafrika das Werksgelände verlassen. In Südafrika wurden 2005 neue Rekordmarken erreicht und waren rund 3,5-mal so hoch wie beim teueren Golf V, der auch angeboten wurde.

Die Herstellung des Golf erfolgte ausschliesslich als rechtsgelenktes Fahrzeug und erfüllt nur die EU2-Abgasnorm, so dass er in der EU nicht als Neuwagen registriert werden konnte; seit dem 01.01.2005 gilt der Golf als Mindestnorm. In Südafrika lag der Grundpreis des Chico 1.4 im Jahr 2006 bei 67.780 Rd, der VeloCiTi 1.6i 98.800 Rd, was ca. 6.025 bzw. 8.785 EUR entspricht.

VW-Südafrika-Chef David Powels gab am 22. Oktober 2009 das Ende der Produktion des Golf aus.

VW Golf I kaum Rost / Schnäppchen / Festpreis !

VW Golf I kaum Roste / Schnäppchen / Festpreis ! VW Golf Cabriolet I, gutes Top, Lederimitat, kein Durchrosten! VW Golf I, "C" VW Golf I Cabrio Gen. 63. 300 KW! One-series Golf? alle früheren Absatzrekorde auf dem Europamarkt. Mit dem 37 kW-Motor, der 6,4 Liter auf 100 Kilometer verbraucht, war schon der erste Golf wirtschaftlich und wurde auch bei den schwachen Motoren als sportiv eingestuft.

Zudem war der Golf 1 bereits damals in unterschiedlichen Typen und Ausstattungen erhältlich. Nicht umsonst übernahm der Golf mit einer kurzzeitigen Störung durch den Mercedes-Benz W123 im Jahr 1980 lange Zeit die Führungsrolle in der Zulassung.

Den ersten Golf gab es im Jahr 1974. Es wurde mit den Triebwerken der beiden Audi Modelle 50 (1,1 ltr. hubraum / 37 kW) und 80 (1,5 ltr. Hubraum / 51 kW) ausgestatte. Der Golf Diesel wurde im August 1976 als große Innovation im Segment der Kleinwagen eingeführt. Der Golf Diesel war mit einem Kraftstoffverbrauch von rund 5 l/100 l und einer Motorleistung von 37 kW pro 1,5 l eines der wirtschaftlichsten Modelle der siebziger Jahre.

Aber schon 1982 wurde dieser durch den 51 kW-Motor des Golf GTD ersetzt: Mit einem Abgas-Turbolader erreichte er nicht nur eine bemerkenswerte Performance - er wurde auch das sparsamste Fahrzeug der Erde. Visuell unterscheidet er sich nur in einigen Details vom Golf GTI. Der Golf GTI wurde etwa zur gleichen Zeit wie der erste Golf Diesel eingeführt.

Das Leistungsvermögen der leistungsstärksten Motorenvariante des Golf I von 81 bis 1,6 Litern war sicherlich mit einigen Sportfahrzeugen der 1970er Jahre vergleichbar: Das bekannte Golf Cabriolet wurde im MÃ??rz 1979 auf den Markt gebracht: Bis 1993 produzierte er nur noch das Golf III Cabriolet - es gab kein Golf II Cabrio.

Der bis dahin am meisten gebaute Golf war mit 389.000 Fahrzeugen das Cabriolet der Erde und war mit zwei Motoren erhältlich: einem 51-Kilowatt GLS Cabriolet mit 1,5 Litern und einem 81 Kilowatt GLi Cabriolet mit 1,6 Litern Volumen. Die Jetta wurde im September 1979 als Stufenheckversion des Golf eingeführt und war vor allem in Nordamerika ein großer Durchbruch.

Auch der Golf der ersten Gerätegeneration wurde oft umgerüstet. Der stärkste Golf der Erde? war der? Der Golf 928 von Artz? mit einer Motorleistung von 221 kW und einer an den Porsche 928 angepassten Karosse. Kompatibilität mit E10: Alle Golf-Benzinmodelle der ersten Gerätegeneration sind für den Einsatz mit E-10 zugelassen.

Der Golf 1 unterscheidet sich vom VW Beetle vor allem durch seinen Vorderradantrieb mit wassergekühltem Motor: Das damals große Erfolgkonzept des VW Käfers mit luftgekühltem Heckmotor wurde von den Konsumenten lange Zeit nicht gut angenommen, was in den frühen siebziger Jahren zu einem zunehmenden Rückgang der Käfernachfrage führte.

Mit dem 1973 erschienenen VW Passat und dem Golf wurde der Volkswagen Konzern endgültig aus dem ökonomischen Flaschenhals gerettet. Im Vergleich zum Beetle erschloss der quer eingebaute Antrieb des Golf 1 auch für damalige Kleinwagen mit geringer Wagenlänge wesentlich größere Transportvorteile. Aufgrund der grösseren Längen- und Breitenabmessungen konnte der Golf II ab 1983 noch mehr anbieten.

Mehr zum Thema